1000 Euro sparen

Thüringer Gasversorger raten zum Umstieg auf Erdgasautos

Wer jetzt auf Erdgasautos umsteigt, kann viel Geld sparen. Darauf wies in dieser Woche der Thüringer Initiativkreis "Das Erdgasfahrzeug" hin. Bei einem Durchschnittsverbrauch von sieben Litern Super und einer Fahrleistung von 20 000 Kilometern spare ein Autofahrer 1000 Euro Kraftstoffkosten pro Jahr.

Hochspannungsleitung© Gina Sanders / Fotolia.com

Erfurt (ddp-lth/sm) - Angesichts der hohen Benzin- und Dieselpreise raten Thüringer Gasversorger zum Umstieg auf Erdgasautos. Mit Erdgas als Kraftstoff ließen sich viele hundert Euro pro Jahr sparen, teilte der Initiativkreis Thüringen "Das Erdgasfahrzeug" am Dienstag in der Landeshauptstadt mit. Der Kraftstoff Erdgas könne derzeit für weit weniger als die Hälfte des Benzinpreises getankt werden.

Der Abgabepreis des in Gewicht gemessenen Erdgases liegt nach Angaben des Initiativkreises bei 0,79 Euro je Kilogramm. Dies entspreche einem Benzinpreis von 0,53 Euro pro Liter. Bei einem Durchschnittsverbrauch von sieben Litern Super und einer Fahrleistung von 20 000 Kilometern spare ein Autofahrer mit einem Mittelklassewagen bei den Kraftstoffkosten mehr als 1000 Euro pro Jahr, erklärte der Initiativkreis-Chef Frank Heidemann. Ein Grund des niedrigeren Preises sei eine bis 2020 geltende Steuerbegünstigung für Erdgas.

In Thüringen sind laut Heidemann derzeit mehr als 1000 Erdgasfahrzeuge unterwegs. In Deutschland waren zum 1. Januar 2005 beim Kraftfahrtbundesamt mehr als 27 000 erdgasbetriebene Fahrzeuge registriert. Im Freistaat gebe es derzeit 37 Erdgastankstellen, erklärte Heidemann. Bis 2007 solle die Zahl bundesweit auf über 1000 steigen.

Das könnte Sie auch interessieren
  • Tankstelle

    Diesel- und Benzinpreise: Autourlaub ist 2016 günstiger

    Wer mit dem Auto in den Urlaub fährt, der profitiert in diesem Jahr von den niedrigen Diesel- und Benzinpreisen. Derzeit ist das Tanken vor den Ferien so günstig wie zuletzt im Sommer Sommer 2005.

  • Strom sparen

    Erdgas-Passat spart deutlich Spritkosten

    Auf der Automobil International in Leipzig werden zwischen dem 2. und dem 10. Juni unter anderem verschiedene neue Erdgasautos gezeigt. Darunter wird der Erdgaspassat TSI EcoFuel von Volkswagen zu sehen sein, der kürzlich vom ADAC als Auto der Zukunft ausgezeichnet wurde. Er soll nur halb so viel Tankkosten verursachen wie ein Benziner.

  • Strom sparen

    Thüringer Grüne wollen stärkere Nutzung alternativer Energien

    Wegen steigender Ölpreise und der drohenden Verteuerung von Erdgas soll auch Thüringen die Nutzung alternativer Energien stärker vorantreiben. Das forderte der Grünen-Landesverband und verspricht sich davon auch positive Effekte für die Thüringer Wirtschaft.

  • Strom sparen

    Wirtschaft kritisiert Fusion der Thüringer Energie-Versorger

    Der Konzern feiert noch, die restliche thüringische Wirtschaft ist nicht sonderlich begeistert: Die Fusion von TEAG und GVT stößt insbesondere beim Bundesverband der mittelständischen Wirtschaft (BVMW) auf Kritik. Grund: Es gebe es keine klare Aussage zur künftigen Preisentwicklung.

  • Strom sparen

    Zustimmung: E.ON Thüringer Energie AG entsteht

    Zum 1. September entsteht aus der Fusion der TEAG und der Gasversorgung Thüringen die E.ON Thüringer Energie AG. Der Vorstand wird um ein neues Mitglied erweitert. Mit 53 Prozent hält die E.ON Energie AG die Mehrheit an dem neuen Konzern, die Thüringer Kommunen verfügen über 47 Prozent der Anteile.

Top