Sicherheit oberstes Gebot

Thüringer Energie schult rund 2000 Elektroinstallateure

Schwerpunkte der diesjährigen Schulungsrunde der TEAG in Thüringen sind die Vermittlung einheitlicher technischer Standards für eine sichere Elektroinstallation, praktische Anwendungsbeispiele beim Überspannungsschutz und die Vermittlung neuer Technischer Richtlinien.

Hochspannungsleitung© Gina Sanders / Fotolia.com

Erfurt (red) - Sicherheit und ein einheitlich hoher technischer Standard stehen im Kundenservice der Thüringer Energie AG (TEAG) an erster Stelle. Aus diesem Grund führt die TEAG von April bis Juni gemeinsam mit 17 Thüringer Stadtwerken Schulungen für Elektroinstallateure und Elektroplaner in ganz Thüringen durch. Bei den insgesamt zehn Weiterbildungsveranstaltungen werden sich knapp 2000 Vertreter aus eingetragenen Fachbetrieben über Trends, Entwicklungen und Neuheiten aus dem gemeinsamen Arbeitsgebiet informieren.

Schwerpunkte der diesjährigen Schulungsrunde sind die Vermittlung einheitlicher technischer Standards für eine sichere Elektroinstallation, praktische Anwendungsbeispiele beim Überspannungsschutz, die Vermittlung neuer Technischer Richtlinien sowie die Erläuterung der Vorteile des TEAG-Internetportals bei der Sicherung technischer Standards.

Neue Erkenntnisse vermitteln die Experten der Thüringer Energie sowie ihrer Kooperationspartner aber auch auf dem Gebiet intelligenter Heizsysteme und Stromanwendungen. Nach den Maßgaben der Energieeinsparverordnung werden u.a. die Vorteile der Wärmepumpe im Zusammenhang mit einer kontrollierten Wohnungslüftung vorgestellt und zukunftsorientierte Ausstattungsvarianten für den Neubau oder die Sanierung von Wohngebäuden incl. moderner Kommunikations- und Steuerungstechnik erörtert.

Das könnte Sie auch interessieren
  • Hochspannungsleitung

    Tipp für ökologisches und ökonomisches Heizsystem: Wärmepumpen

    Die Heizung ist der größte Posten unter den Betriebskosten für ein Haus. Angesichts steigender Öl- und Gaspreise lohnt es sich, über alternative Energiequellen nachzudenken, die auf Dauer günstiger sind als fossile Brennstoffe. Eine Möglichkeit ist die Energiegewinnung mit Wärmepumpen.

  • Strom sparen

    Unabhängig von Öl und Gas: Heizen mit Wärmepumpen beliebt

    Die Thüringer Energie AG hat bislang 1.000 Wärmepumpen ans Netz angeschlossen. Langfristig sollen fünf Prozent des Thüringer Heizungsbedarfs über erneuerbare Energien abgedeckt werden. Dazu wird der Einbau von Wärmepumpen durch zinsgünstige Darlehen der Kreditanstalt für Wiederaufbau und Zuschüsse der TEAG gefördert.

  • Hochspannungsmasten

    TEAG schult rund 2000 Elektroinstallateure

    Im Rahmen von zehn Weiterbildungsveranstaltungen wird die TEAG Thüringer Energie AG gemeinsam mit 17 Thüringer Stadtwerken in den kommenden Wochen rund 2000 Elektroinstallateure und Elektroplaner über Trends, Entwicklungen und Neuheiten informieren. Neben der Vermittlung einheitlicher Standards geht's vor allem um Sicherheitsaspekte.

  • Stromtarife

    IfED: Energieeinsparverordnung favorisiert für Wärmepumpen

    Wärmepumpen unterschreiten die Anforderungen der Energieeinsparverordnung um fast 30 Prozent. Das hat das Heidelberger IfED Institut für Energiedienstleistungen jetzt errechnet. Damit wird ein wichtiger Beitrag zum Klimaschutz geleistet. Die höheren Investitionskosten der Anlage können laut IfED beim Wärmeschutz und den Betriebskosten wieder ausgeglichen werden.

Top