Karriereforum

TerraTec 2005: Karrieremöglichkeiten im Umwelt- und Energiebereich

Renommierte Unternehmen nutzen das "Karriereforum" der Messe TerraTec vom 8. bis 11. März 2005 in Leipzig um Jobs, Diplomarbeiten und Praktika an Studenten und Berufseinsteiger zu vergeben. Schülern werden Ausbildungs- und Praktikumsplätze sowie Projektarbeiten angeboten.

Strom sparen© Gina Sanders / Fotolia.com

Leipzig (red) - Junge Leute können auf der Leipziger Umweltfachmesse TerraTec (8. bis 11.März 2005) ihrer Karriere auf die Sprünge helfen. Renommierte Unternehmen nutzen das "Karriereforum" der Messe, um Jobs, Diplomarbeiten und Praktika an Studenten und Berufseinsteiger zu vergeben. Schülern werden Ausbildungs- und Praktikumsplätze sowie Projektarbeiten angeboten.

Interresant ist das insbesondere für Studenten der Studienrichtungen Bau- und Umweltingenieurwesen, Planungswesen, Chemie, Biologie und Geologie sowie Maschinenbau, Verfahrenstechnik, Informatik und Energietechnik. Angesprochen sind auch Schüler der Realschulgänge mit technischem Profil und von Gymnasien mit naturwissenschaftlich-mathematischer Ausrichtung. Unterstützt wird das Projekt vom VDI-Bezirksverein Leipzig, der Hochschule für Technik, Wirtschaft und Kultur Leipzig (HTWK), der Universität Leipzig, dem Haus der Umwelt/Freunde und Förderer des UFZ sowie den Leipziger Rotary Clubs.

"Die Berufswünsche von Jugendlichen reduzieren sich häufig auf wenige, meist traditionelle Berufsfelder", bedauert Prof. Dagmar Hentschel, Vorsitzende des VDI-Bezirksvereins Leipzig. Das verringere nicht nur die Berufschancen der Jugendlichen, sondern stelle manche Branchen zunehmend vor "Nachwuchsprobleme". "Spätestens 2008 erwarten wir im Umwelt- und Energiebereich einen akuten Mangel an qualifizierten Akademikern", ergänzt Hentschel, die gleichzeitig im Fachbereich Maschinen- und Energietechnik der HTWK Leipzig tätig ist.

Die Teilnehmer am Karriereforum zahlen für ein ermäßigtes Tagesticket drei Euro. Im Preis inbegriffen sind die kostenlose Hin- und Rückfahrt zur Messe im Mitteldeutschen Verkehrsverbund (MDV) in den Zonen Leipzig, Landkreis Leipziger Land, Landkreis Delitzsch, Halle, Saalkreis und Landkreis Merseburg-Querfurt.

Weiterführende Links
Das könnte Sie auch interessieren
  • Absicherung

    Ein Jahr im Ausland: Ausreichender Versicherungsschutz ist wichtig

    Jugendliche und Studenten, die einen längeren Aufenthalt im Ausland planen, sollten darauf achten, dass sie richtig versichert sind. Dazu gehören vor allem eine Kranken-, Haftpflicht- und Hausratversicherung.

  • Energieversorung

    HSE veranstaltet Schülerwettbewerb zu Gas- und Wasserversorgung

    Zu den Jubiläen der Gas- und Wasserversorgung in Darmstadt veranstaltet die HSE einen Wettbewerb für Schüler und Auszubildende zu diesen Themen. Für historisch Interessierte gibt es zudem eine Festschrift, in der die Geschichte der Gas- und Wasserversorgung in Darmstadt anschaulich dargestellt wird.

  • Stromtarife

    Teilnehmerzahl bei "Jugend forscht" in Leipzig ist weiter gestiegen

    Die Stadtwerke Leipzig sind auch in diesem Jahr Pate beim Regionalausscheid von "Jugend forscht". Dazu haben sich in diesem Jahr 73 Jugendliche angemeldet. Erstmalig nimmt eine Arbeitsgemeinschaft mit Studenten der Universität Leipzig, Uni Karlruhe und University of Cambridge teil.

  • Stromtarife

    Stromlos in Manhattan

    Das FBI ermittelt, der Kongress tagt, Händler wittern ihre Chance. Und New York blickt verwundert zurück auf den dunkelsten Tag zwischen Furcht und friedlichem Nichtstun – ein seltenes Lebensgefühl: Manhattan unplugged. Ein Bericht über den 14. August 2003 in New York. Von Viola Keeve, freie Autorin in Köln und New York.

  • Hochspannungsmasten

    VDE-Kongress 2002: NetWorlds - Leben und Arbeiten in vernetzten Welten

    Vom 21. bis 23. Oktober findet in Dresden der VDE-Kongress 2002 statt. Der traditionelle Treff der Elektro- und IT-Branche, steht unter dem Motto "Leben und Arbeiten in vernetzten Welten". Vorgestellt werden Trends in der Informationstechnik, Mikroelektronik, Medizintechnik, Energietechnik und Automation.

Top