Terminmarkt der EEX startet im ersten Quartal 2001

Stromtarife© Gina Sanders / Fotolia.com
Der Terminhandel mit Strom an der European Energy Exchange EEX wird im ersten Quartal 2001 starten. Das hat das Unternehmen heute in Frankfurt mitgeteilt. Die zwei Future-Kontrakte beziehen sich auf die Stromindizes für Grundlast- und Spitzenlastblöcke und werden Laufzeiten von einem bis 18 Monate haben. Der Handel wird über das Handelssystem Eurex laufen. Handelszeiten werden montags bis freitags von 10 Uhr bis 15 Uhr sein.


"Mit dem Spotmarkt haben wir in Rekordzeit den maßgeblichen Markt für Strom in Deutschland aufgebaut", so die beiden EEX Vorstände Christian Geyer und Hans E. Schweickardt. "Auf der Grundlage dieses Erfolgs werden wir auch den Terminhandel mit Strom in Deutschland etablieren." Die EEX erwartet, mit dem Start des Terminmarktes den Kreis der Teilnehmer noch einmal deutlich auszubauen. Nach Angaben der EEX ist der Terminmarkt auch attraktiv für Teilnehmer außerhalb des Energiesektors, die durch den Handel mit Strom-Futures ihre Geschäftsfelder ausweiten wollen. Zur Zeit handeln am Spotmarkt 29 Teilnehmer aus sechs Ländern, darunter vor allem Energieproduzenten, Energieverbraucher sowie Energiehändler. Seit Start des Spothandels am 8. August wurden an der EEX etwa 1,5 Millionen Megawattstunden umgesetzt.

Das könnte Sie auch interessieren
Top