Kaufkraft und Arbeitszeit

Telefon und Internet kosten 945 Euro im Jahr

Um die Kosten für Telefon und Internet sowie Hardware zu bestreiten, muss ein Deutscher im Jahr rund sieben Tage lang arbeiten. 945 Euro fielen im Jahr 2014 pro Person für Telekommunikation an. Die Preise sind in den letzten Jahren deutlich gefallen.

Internetanschluss© Ronen / Fotolia.com

Heidelberg - Deutsche geben im Schnitt pro Jahr 945 Euro für Handy, Internet und Hardware aus (Daten von VuMA und CEMIX für 2014). Das Verbraucherportal Verivox hat ausgerechnet, dass Arbeitnehmer dafür im Jahr 2014 durchschnittlich sieben Tage arbeiten mussten. 2007 waren es fast neun Tage.

Kaufkraft steigt, Telefon- und Internetkosten sinken

Seit 2007 sind die Nominallöhne in Deutschland um 15,7 Prozent gestiegen, während die Preise für Mobilfunk, Internet und Festnetz im selben Zeitraum um den gleichen Wert sanken. Beides zeigen Zahlen des Statistischen Bundesamtes. Entsprechend mussten Arbeitnehmer im Jahr 2007 nicht nur sieben Tage, sondern fast neun Tage arbeiten, um ihre Kosten für Telefon und Internet zu decken.

25 Mal schneller surfen bei gleichen Kosten

"Wegen des intensiven Wettbewerbs der Telekommunikationsanbieter erhalten Verbraucher heute deutlich mehr für ihr Geld als bei einem Tarifabschluss vor acht Jahren", sagt Sven Ehrmann, Telekommunikationsexperte bei Verivox. "Viele andere Güter des täglichen Bedarfs haben sich im gleichen Zeitraum hingegen verteuert." Im Jahr 2007 enthielt ein DSL-Tarif zum Monatspreis von 34,95 Euro lediglich 120 Freiminuten zum Telefonieren, gesurft wurde mit einer Geschwindigkeit von zwei Megabit pro Sekunde. Beide Werte sind heute nicht mehr marktrelevant: Für denselben Preis (34,95 Euro) ist im Jahr 2015 eine Festnetz- und Internetflatrate mit bis zu 50 Mbit zu haben.

Wofür reicht der durchschnittliche Stundenlohn?

Verivox hat nachgerechnet, was eine Stunde Arbeitszeit für den Mobilfunk- und Internetkunden ganz praktisch wert ist: Mit dem durchschnittlichen Nettostundenlohn von 16,13 Euro können ohne weiteres die monatlichen Kosten für eine Allnet-Flatrate mit 500 MB Datenvolumen gezahlt werden. Auch ein günstiger Internettarif mit Festnetzflatrate ist schon für unter 16 Euro zu haben.

Günstige Handytarife finden
Ausführliche Infos zum Thema
Das könnte Sie auch interessieren
  • DSL Tarife

    Dezember-Tipps für günstiges Surfen und Telefonieren

    Zuhause surfen und telefonieren macht nur dann wirklich Freude, wenn der Provider auch zuverlässig ist und die Surfgeschwindigkeit stimmt. Ist das nicht der Fall, wird es Zeit für einen Wechsel! Dank zahlreicher Angebote bietet sich der Dezember dafür besonders an.

  • Internet-Tarifvergleich

    Tipps für den passenden Internettarif im September

    Den passenden Internettarif kann man nur finden, wenn man auch weiß, was man will. Nicht jeder benötigt ein Komplettpaket mit Allnet-Flat und TV-Option - andere können nicht ohne leben. Unsere Tipps zeigen die "kleinen" und die "großen" Tarife.

  • Internet-Tarifvergleich

    DSL-Tipps: Für jeden der passende Tarif im September

    Unsere Kabelinternet- und DSL-Tipps für den September sprechen sowohl den kleinen als auch den größeren Geldbeutel an. Kabel Deutschland etwa bietet eine reine Internetflatrate mit einer günstigen Grundgebühr an, während Tele Columbus ein umfassendes TV-Paket mit Internet- und Telefonflatrate bereithält.

  • Smartphone-Tarife

    Wo man im September günstig telefoniert und surft

    Wer sich im September nach einem neuen Anbieter umsieht, bei dem er günstig telefonieren und surfen kann, der soll einen Blick auf unsere Tariftipps des Monats werfen. Wir haben einige Angebote herausgesucht, mit denen man sparen kann.

  • 1und1

    1&1 räumt seine Tarife auf

    1&1 hat seine Tarife umgestellt und bei einiges Flatrates die Grundgebühr gesenkt. Beispielsweise gibt es den "1&1 DSL Basic" nun für 9,99 Euro statt 19,99 Euro im ersten Jahr. Dafür wird aber nun eine Gebühr für die Hardware verlangt.

Top