In zehn Jahren Marktführer

Technology Review: GE plant Einstieg in Photovoltaik

Während Konkurrent Siemens dagegen aus dem Solargeschäft ausgestiegen ist, will der US-amerikanische Konzern General Electric in zehn Jahren zum Photovoltaik-Marktführer avancieren. "Wir werden die Welt regieren" heißt es selbstbewusst in einem Artikel in der aktuellen Ausgabe des Technologiemagazins Technology Review.

Hochspannungsmasten© Günter Menzl / Fotolia.com

Hannover (red) - Der US-amerikanische Konzern General Electric (GE) plant den Einstieg in das Geschäft mit Solarzellen. In zehn Jahren will GE Weltmarktführer in der Photovoltaik sein, schreibt das Technologiemagazin Technology Review in der aktuellen Ausgabe 03/04, die heute erschienen ist.

Derzeit stehe GE kurz vor dem Einstieg ins Geschäft mit Solarzellen: "Wir werden noch dieses Jahr Anlagen für Wohnhäuser komplett selbst fertigen und verkaufen", kündigt Vlatko Vlatkovic, Forschungsleiter für Elektronik und Photonik im GE-Forschungszentrum in Schenectady, im Norden des US-Bundesstaates New York, an.

Laut Bericht will GE in zehn Jahren zum Photovoltaik-Marktführer avancieren: "Wir werden die Welt regieren", ist Vlatkovic überzeugt. Wie General Electric dabei konkret vorgehen wird, sei noch vertraulich. Als wahrscheinlich gelte, dass der Konzern demnächst ein oder mehrere Solarenergie-Unternehmen erwerben wird. Der US-amerikanische Konzern expandiert gewöhnlich durch Akquisition, heißt es in dem Bericht weiter.

Top