Vierte Generation

Technology Review: Atomkraft bald sauber und sicher?

Die Verheißungen klingen fantastisch: Ein internationales Kernforscher-Gremium hat Konzepte für eine vierte Generation von Atomkraftwerken entwickelt. Die neuen Reaktoren sollen katastrophensicher sein, kaum Müll produzieren und gegen Terror gefeit sein, schreibt das Technologiemagazin Technology Review in seiner aktuellen Ausgabe 12/03.

Hochspannungsmasten© Günter Menzl / Fotolia.com

Atomenergie als der wahre Ökostrom und der Traum jedes Umweltschützers - das ist die Vision von zehn Nationen, die am Reaktor der Zukunft forschen. Mit dabei sind neben den USA Argentinien, Brasilien, Großbritannien, Kanada, Japan, Südkorea, Südafrika, die Schweiz und Frankreich. Die Reaktoren der Zukunft sollen nicht nur sicher sein, sondern auch einen Großteil des anfallenden Strahlenmülls recyceln, denn das Problem der Endlagerung ist nach wie vor ungelöst. Es gibt sogar Pläne für einen Reaktor, der nicht nur Strom erzeugt, sondern mit der Abwärme auch das Gas Wasserstoff herstellt, mit dem man Brennstoffzellen in Autos betanken könnte. Wann solche Kraftwerke funktionstüchtig sein werden, ist allerdings noch unklar.

Weiterführende Links
Das könnte Sie auch interessieren
  • Auspuff

    Verbot für Diesel und Benziner: Welche Pläne gibt es?

    Das Ende für Diesel und Benziner: Erst jüngst wurde in Deutschland die Debatte neu entfacht, ob beide Fahrzeug-Typen bald nicht mehr zugelassen werden sollen. Wie sehen die Bestrebungen in anderen Ländern aus?

  • Netzausbau

    Energiesektor: Mehr Geld für Atomkraft - Stillstand bei Ökostrom

    Im Energiesektor wurde global betrachtet 2015 wieder deutlich mehr in Atomkraft investiert. Auch für alte Kohlemeiler wurde viel Geld ausgegeben. Bei Öl und Gas war ein Rückgang zu beobachten, während bei den Erneuerbaren der Geldfluss unverändert blieb.

  • Strom sparen

    Naturstrom AG nimmt die 100. Erzeugungsanlage unter Vertrag

    Morgen beginnt in Deutschland mit der Stilllegung des ersten Atomkraftwerks der Ausstieg aus der Atomkraft. Zeitgleich setzt die Naturstrom AG mit der 99. und 100. unter Vertrag genommenen Erzeugungsanlage für erneuerbare Energien ein deutliches Zeichen für die Energiewende. Bisher wurden 90 Millionen Kilowattstunden erzeugt.

  • Strompreise

    Enertrag stellt "fünf Lügen" der Windkraftgegner klar

    Der Windparkprojektierer Enertrag ist überzeugt davon, dass die Novelle des Erneuerbare-Energien-Gesetzes durch gezielte Fehlinformationen beeinflusst werden soll. Aus diesem Grund will das Unternehmen die "fünf großen Lügen" der Windkraftgegner aufklären, denn die erneuerbaren Energien seien wirtschaftlich und ökologisch überlegen.

  • Hochspannungsmasten

    Hintergrundinformationen zum VDE: Ist die Stromversorgung in Deutschland gesichert?

    Wie sicher ist die Stromversorgung in Deutschland? Diese Frage wird nach dem Zusammenbruch des Stromnetzes in Nordamerika sowie dem jüngsten Stromausfall in Italien immer häufiger gestellt. Sie wird allerdings nicht immer so differenziert beantwortet, wie es aus Sicht des Verband der Elektrotechnik Elektronik Informationstechnik e.V. (VDE) nötig wäre.

Top