TEAG und Thüringer Stadtwerke senken Preise

Stromtarife© Gina Sanders / Fotolia.com
Die in Erfurt ansässige Thüringer Energie AG (TEAG) hat angekündigt, ihre Preise für Industrie und Gewerbe sowie für einzelne Privatkundengruppen um bis zu 23 Prozent zu senken. Gleiches haben zahlreiche Stadtwerke in Thüringen vor. Dies kündtigte Landeswirtschaftsminister Franz Schuster an. Allen Kunden, so Schuster, würde man individuelle Verträge anbieten, wodurch es auch möglich werde, die Preisdifferenzen zwischen Ost und West abzubauen.


Die TEAG will mit den neuen Preisen auch den Wettbewerb mit den Stadtwerken im Freistaat aufnehmen - nicht zuletzt deshalb, weil sich die künftige Preisstaffelung am Verbrauch orientieren werde. Derzeit versorgt die TEAG rund 550.000 Tarifkunden, darunter 70.000 Gewerbebetriebe. Ein Drittel der Strommenge liefert der Versorger an Stadtwerke, ein weiteres Drittel nehmen Industrie-Sondervertragskunden ab.


Die Stadtwerke Gotha, Weimar, Jena und Meiningen wollen ebenfalls ab Oktober ihre Preise senken - um bis zu 20 Prozent, sowohl für Gewerbe- als auch für Privatkunden

Das könnte Sie auch interessieren
Top