Teag: Strom ohne Grundgebühr

Strom sparen© Gina Sanders / Fotolia.com
Mit einem neuen Angebot mischt die TEAG Thüringer Energie AG deutschlandweit offensiv auf dem heiß umkämpften Strommarkt mit: Ab November müssen Gewerbekunden mit einem jährlichen Stromverbrauch von mehr als 10 000 Kilowattstunden keinen monatlichen Grundpreis mehr zahlen. Unter dem Markennamen "10plus" offeriert das Unternehmen Großverbrauchern die Möglichkeit, lediglich den tatsächlichen Stromverbrauch abzurechnen: 22,8 Pf/kWh. Kunden mit Mehrtarifzählern zahlen beim gleichen Preismodell 26,5 Pf/kWh für Tagstrom und 12,6 Pf/kWh für Nachtstrom - jeweils auch ohne zusätzliche Grundgebühr.


"Mit unserem neuen Angebot sorgen wir für absolute Kostenübersichtlichkeit und Klarheit auf der Stromrechnung", erklärte TEAG-Vorstand Stefan Sarry. Dies sei ein weiterer Schritt in Richtung Kundennähe und gebe insbesondere Mittelstandsbetrieben Sicherheit bei der Kostenplanung. Der neue Pauschalpreis vereinfacht darüber hinaus die Abrechnung und erspart teure und aufwendige Leistungsmessungen. Auch die Vermarktung des neuen Angebotes wird laut TEAG unbürokratisch sein. TEAG-Kunden erhalten automatisch ein schriftliches Angebot, für Interessenten fremder Energieversorger genügt ein Anruf unter der TEAG-Servicenummer: 0180 / 2 69 69 65.


Als größter Energiedienstleister Thüringens beliefert das Unternehmen mehr als 500 000 Haushalte, 60.000 Gewerbebetriebe, knapp 4000 große Industriebetriebe sowie 32 Stadtwerke bzw. regionale Weiterverteiler in Thüringen und Sachsen mit Elektroenergie. Etwa 84 % ihres Stromes bezieht die TEAG aus den Braunkohlekraftwerken der VEAG Berlin.

Das könnte Sie auch interessieren
Top