Qualität

TEAG-Azubis belegen vordere Plätze bei Berufswettkampf

Beim Bundesentscheid im Bereich Netzwerktechnik, bei dem der deutsche Teilnehmer am internationalen Leistungsvergleich ermittelt wird, konnten die Auszubildenden der TEAG Thüringer Energie AG sehr gute Ergebnisse erzielen. Der Sieger des nationalen Berufswettbewerbes fährt als Vertreter Deutschlands zum Finale im Juni nach St. Gallen in die Schweiz.

Hochspannungsmasten© Günter Menzl / Fotolia.com

Die Entwicklung von Talenten im gewerblich-technischen Bereich wird bei der TEAG Thüringer Energie AG groß geschrieben. Erfolge von TEAG-Azubis bei nationalen und internationalen Berufswettkämpfen bestätigten erneut das hohe Ausbildungsniveau des größten Thüringer Energiedienstleisters.

Beim Bundesentscheid im Bereich Netzwerktechnik, bei dem der deutsche Teilnehmer am internationalen Leistungsvergleich ermittelt wird, konnten die Auszubildenden der TEAG Thüringer Energie AG sehr gute Ergebnisse erzielen. Vom 7. bis 10. April 2003 stellten sich Azubis aus ganz Deutschland den im Schwierigkeitsgrad weit über den Anforderungen der deutschen Facharbeiterprüfung liegenden Aufgaben. Dabei brachten die jungen Talente das Ausbildungszentrum der Hamburgischen Electricitäts-Werke AG in Hamburg kräftig zum Dampfen. Der TEAG-Azubi Andreas Fiebrich belegte einen 3. Platz, und Jens Pfotenhauer, ein ehemaliger Auszubildender der TEAG Thüringer Energie AG, konnte einen 5. Platz erreichen.

Der Sieger des nationalen Berufswettbewerbes fährt als Vertreter Deutschlands zum Finale im Juni nach St. Gallen in die Schweiz. Dort werden wieder mehr als 500 Teilnehmer aus 35 Nationen erwartet, die in 40 Berufen um die vorderen Ränge kämpfen.

Der Internationale Berufswettbewerb wird seit 1950 alle zwei Jahre veranstaltet. Träger sind der Deutsche Industrie- und Handelstag (DIHT) und der Deutsche Handwerkskammertag (DHKT). Die Olympiade der Berufe soll die Ausbildung in Industrie, Dienstleistungsgewerbe und Handwerk fördern. Gleichzeitig leistet sie einen Beitrag zur Völkerverständigung.

Top