Tag der Erneuerbaren Energien 2000 am 29. April

Hochspannungsleitung© Gina Sanders / Fotolia.com
Am kommenden Samstag findet der fünfte "Tag der Erneuerbaren Energien" statt. Dann können sich Interessierte im südlichen und östlichen Niedersachsen zwischen Weserbergland, Harz und der Landesgrenze zu Sachsen-Anhalt beispielsweise ein Bild von einer Windkraftanlage machen.


Gerade in diesem Bereich Deutschlands beweisen viele Windkraftanlagen-Betreiber schon seit Jahren, dass der Umbau der Energieversorgung bereits in vollem Gang ist und die Stromversorgung zu 100 Prozent aus regenerativen Energien nur noch eine Frage der Zeit ist. In den vergangenen 14 Jahren sind in dieser Region über 200 neue Windkraftanlagen entstanden.


Weitere Informationen und eine Liste der "offenen Windkraftanlagen" gibt es bei Ludwig Brokering unter 0511-13323, bei Hans-Heinrich Berghofer unter 0551-3055905 oder bei Hans Visel unter 05139-982520.

Das könnte Sie auch interessieren
  • Hochspannungsleitung

    Bürgerwindpark ist erste Station von Merkels "Energiereise"

    Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) hat am Mittwoch mit einem Besuch von Unternehmen der regenerativen Energiewirtschaft in Mecklenburg-Vorpommern ihre mehrtägige "Energiereise" begonnen. An vier Tagen will sie sich über die wichtigsten Arten der Energiegewinnung informieren.

  • Strom sparen

    Grüne fordern mehr Rückenwind für die Windkraft

    Die Grünen fordern einen verstärkten Ausbau der Windkraft in Mecklenburg-Vorpommern. Die Landesregierung setze sich einseitig für den Bau des Kohlekraftwerks Lubmin ein, komme aber bei den erneuerbaren Energien nicht voran, so Landesgeschäftsführer Ulrich Söffker am Samstag in Schwerin.

Top