Südafrikanischer Energiekonzern Eskom sucht deutsche Partner

Stromnetz Ausbau© Thomas Aumann / Fotolia.com
Das südafrikanische Energieunternehmen Eskom nutzt die EXPO in Hannover, um sich noch bis zum 27. August im afrikanischen Pavillon (Halle 12, Stand A10) erstmals umfassend in Deutschland zu präsentieren. Das Ziel: Eskom will hierzulande Kooperationspartner finden, um gemeinsam von den wachsenden Märkten rund um den Globus zu profitieren.


Eskom ist nach eigenen Angaben mit Anlagewerten in Höhe von 11 Milliarden Dollar und einem jährlichen Ertrag von 3 Milliarden Dollar der größte Stromerzeuger in Afrika und nach Umsätzen das fünftgrößte Stromversorgungsunternehmen der Welt. Schwierige Umweltbedingungen und die unterentwickelte Infrastruktur des afrikanischen Kontinents seien eine besondere Herausforderung, sagten Unternehmensvertreter auf der EXPO. Gerade dort günstigen Strom für Privat- und Industriekunden anbieten zu können, sei die Stärke von Eskom. Mit diesem Know-how hofft das Unternehmen nun das Interesse deutscher Energiekonzerne zu wecken, um kosteneffektive Lösungen in Afrika und weltweit anzubieten. Eskom kann sich dabei auf die Erfahrungen mit bestehenden Joint Ventures stützen: Der Konzern engagiert sich bereits seit einigen Jahren gemeinsam mit Unternehmen wie Siemens oder dem TÜV in afrikanischen Staaten wie Namibia, Nigeria, Tansania, Gambia, Mosambik und Swaziland.


Eskom sei ein anerkannter Technologieführer in der Anwendung luftgekühlter kohlebefeuerter Kraftwerke, die sich ideal für Regionen mit reichlichen Ressourcen an fossilen Brennstoffen und unzureichendem Oberflächenwasser eignen. Darüber hinaus betreibt Eskom das einzige Atomkraftwerk Afrikas mit einer Leistung von 1.800 Megawatt. Weltweite Aufmerksamkeit findet die Erforschung der Pebble Bed Modular Reactor-Technologie, die eine Alternative zu herkömmlichen Methoden der Energiegewinnung werden kann. Es handelt sich dabei um die weltweit erste Technologie für gasgekühlte Atomkraftanlagen im Niedrigkapazitätsbereich. Darüber hinaus präsentiert Eskom auf der EXPO 2000 weitere innovative Konzepte und Strategien wie das Einzellen-Solar-Heimsystem, seine "Efficient Lighting"-Initiative sowie eine Laseranlage, mit der Stromleitungen aus der Luft mit hoher Geschwindigkeit exakt vermessen werden können. Ein weiteres Thema sind innovative Möglichkeiten der Verwertung erneuerbarer Energien aus Sonne, Wind und Biomasse.

Das könnte Sie auch interessieren
Top