Als PDF-Dokument

Studie "Versorgungsunternehmen Online" als kostenloser Download

Zwei Frankfurter Agenturen hatten - gemeinsam mit der Fachhochschule Schmalkalden - Anfang 2004 die Stärken und Schwächen der Webauftritte von Energieversorgern unter die Lupe genommen. Nachdem die Druckauflage beinahe vergriffen ist, steht die Studie nun zum kostenlosen Download zur Verfügung.

Energieversorung© Gina Sanders / Fotolia.com

Frankfurt (red) - In einer branchenweit stark beachteten Studie hatten die Frankfurter Agenturen PAGEmachine AG und "zweimannagentur" in Zusammenarbeit mit der Fachhochschule Schmalkalden Anfang 2004 die Stärken und Schwächen der Webauftritte von Energieversorgern genau unter die Lupe genommen. Nun ist die Studie unter www.pagetrend.de zum kostenlosen Download verfügbar.

Weit über 90 Prozent der regionalen Versorger sind im Internet präsent. Entsprechend stellt sich für die Unternehmen nicht mehr die Frage: "Internetauftritt, ja oder nein?". Die Frage heißt vielmehr: "Wie?" Viele Antworten darauf bietet die PAGEtrend-Studie.

Für den ersten Teil der Studie "Versorgungsunternehmen Online" wurden 100 repräsentativ ausgewählte Internetauftritte von Versorgungsunternehmen aus dem ganzen Bundesgebiet nach 70 Kriterien aus den Bereichen Technik, Informationsgehalt, Serviceangebot und Image analysiert.

Im zweiten Teil wird diese Untersuchung um die Ergebnisse einer Expertenumfrage ergänzt. 88 Entscheider geben detaillierte Auskünfte zu über 50 Fragen hinsichtlich Marketingziele, Relevanz des Internet für den Marketing-Mix, Zugriffsdaten, Nutzungsintensität, Budgets und Projektverantwortlichkeit.

Die Einschätzungen der Manager kombiniert mit den Ergebnissen der Seitenanalyse ergeben ein differenziertes Bild von Wunsch und Wirklichkeit. Somit liefert die Studie Machern und Entscheidern effektive Hilfestellungen für eine effizientere Nutzung und Optimierung der eigenen Internetpräsenz.

Nachdem inzwischen beinahe die komplette Druckauflage vergriffen ist, haben die Macher sich dazu entschlossen, die Studie zum kostenlosen Download zur Verfügung zu stellen.

Top