Stromwirtschaft 1991-1999: Strom-Wettbewerb kostet Arbeitsplätze

Strom sparen© Gina Sanders / Fotolia.com
Die Zahl der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in der deutschen Stromwirtschaft ist aufgrund der deutschen Vereinigung und des Wettbewerbs im Strommarkt stark zurückgegangen: Durch Rationalisierungen und Ausgliederungen von Unternehmensbereichen sank die Zahl der Beschäftigten der Stromversorger von 1991 bis 1999 um gut 30 Prozent auf rund 150 000 (1991: 217 590). Das meldet die Vereinigung Deutscher Elektrizitätswerke (VDEW), Frankfurt am Main.


Die Produktivität der Unternehmen, die seit Ende April 1998 im Wettbewerb bestehen müssen, stieg gleichzeitig deutlich: 1991 entfielen auf jeden Beschäftigten knapp zwei Millionen verkaufte Kilowattstunden Strom. Im Jahr 1999 lag dieser Wert mit 3,1 Millionen Kilowattstunden rund 50 Prozent über dem Niveau von 1991.

Das könnte Sie auch interessieren
Top