Stromverkauf stieg um sieben Prozent

Hochspannungsmasten© Günter Menzl / Fotolia.com
Die deutschen Stromversorger verkauften 1999 an ihre Kunden sieben Prozent mehr Strom als 1991. Im ersten Jahr nach der deutschen Vereinigung hatten Industrie, Gewerbe, Haushalte, Landwirtschaft und öffentliche Einrichtungen 429 Milliarden Kilowattstunden (Mrd. kWh) gekauft. Im Jahr 1999 waren es rund 458 Mrd. kWh gewesen. Das meldet die Vereinigung Deutscher Elektrizitätswerke (VDEW), Frankfurt am Main.


Aufgrund des wirtschaftlichen Niedergangs der ostdeutschen Wirtschaft zu Beginn der 90er Jahre war der Stromverbrauch in ganz Deutschland laut VDEW von 1991 bis 1993 von 429 auf 422 Mrd. kWh gesunken. Von 1994 bis 1999 stieg der Absatz der rund 900 deutschen Stromversorger dann wieder Schritt für Schritt um insgesamt knapp neun Prozent.

Das könnte Sie auch interessieren
Top