Kostenneutral und unbürokratisch

Strommarktregulierung durch RegTP?

Wie die Frankfurter Allgemeine Zeitung heute berichtet, bevorzugt das Wirtschaftsministerium die Ansiedlung der neuen Energie-Regulierungsbehörde bei der schon bestehenden Regulierungsbehörde für Telekommunikation und Post. Grund: Diese Lösung sei vergleichsweise kostenneutral und unbürokratisch.

Hochspannungsleitung© Gina Sanders / Fotolia.com

Einem Bericht der "FAZ" zufolge, favorisiert das Wirtschaftsministerium die Regulierungsbehörde für Telekommunikation und Post als zuständige Stelle zur Überwachung des Strommarktes. Wie die Frankfurter Zeitung in ihrer heutigen Ausgabe berichtet, sei diese Lösung deshalb so interessant, weil sie vergleichsweise kostenneutral und ohne großen neuen bürokratischen Aufwand zu meistern sei.

Wie es in dem Bericht weiter heißt, würden durch die Novelle des Telekommunikationsgesetzes ohnehin Stellen innerhalb der Regulierungsbehörde frei werden, die dann andere Aufgaben übernehmen könnten.

Weiterführende Links
Das könnte Sie auch interessieren
  • Eingabefenster

    Telekom will mehr Geld für vermietete Leitungen

    Die Deutsche Telekom will künftig von ihren Wettbewerbern deutlich mehr Geld für gemietete Leitungen haben. Das betrifft derzeit rund zwei Millionen Zugangsleitungen zu den einzelnen Haushalten.

  • Telefontarife

    Telekom will mehr Geld für vermietete Leitungen (Upd.)

    Die Deutsche Telekom will künftig von ihren Wettbewerbern deutlich mehr Geld für gemietete Leitungen haben. Das betrifft derzeit rund zwei Millionen Zugangsleitungen zu den einzelnen Haushalten.

  • Festnetzanschluss

    Darf Telekom bald Tarife selbst bestimmen?

    Einem Zeitungsbericht zufolge hat die Telekom zwar beim neuen TKG-Entwurf einige Niederlagen einstecken müssen. Doch insgesamt soll die Regulierung gelockert werden - auch hinsichtlich der Tarife.

  • Telefontarife

    Reg TP genehmigt Ortsnetz-Verteuerungen

    Die Regulierungsbehörde hat am heutigen Dienstag zwei weit reichende Entscheidungen getroffen, die mit Spannung erwartet worden waren. Call-by-Call im Ortsnetz dürfte schon bald ordentlich verteuert werden.

  • Telefon

    Ist die RegTP bald auch für den Strommarkt zuständig?

    Bis spätestens Juli nächsten Jahres soll es auch für den deutschen Strommarkt eine Regulierungsbehörde geben. Diese könnte an die bestehende Regulierungsbehörde für Telekommunikation und Post angegliedert werden.

Top