Umfrage

Stromkunden: Steigende Bereitschaft zum Anbieterwechsel

Immer mehr Bundesbürger wechseln ihren Strom- oder Gasversorger. Mittlerweile hätten elf Prozent aller Verbraucher ihren Anbieter gewechselt, die Zahl sei im Vergleich zum ersten Quartal 2007 um drei Prozent gestiegen, wie der Tagesspiegel unter Berufung auf eine Emnid-Umfrage berichtet.

Energieversorung© Gina Sanders / Fotolia.com

Berlin (red) - Der repräsentativen Umfrage zufolge haben offenbar viele Bürger erkannt, dass ein Anbieterwechsel ohne großen Aufwand abläuft. Bei einer Umfrage im ersten Quartal hätten 36 Prozent der Kunden den Wechsel des Stromanbieters als sehr oder eher schwierig empfungen, nun seien es nur noch 28 Prozent. Bei Gas sei der Anteil von 44 auf 38 Prozent gefallen, so der Tagesspiegel.

Wie die Umfrageergebnisse weiter zeigen, hätten bereits 30 Prozent der Bürger über einen Wechsel zu einem anderen Anbieter nachgedacht, weitere 50 Prozent seien sich der Möglichkeit bewusst, haben den Wechsel aber noch nicht in Erwägung gezogen. Nur noch neun Prozent der Kunden halten sich für nicht informiert.

Kommt es zu einem Wechsel, ist für die Hälfte der Preis das wichtigste Kritiserium, sagte Emnid-Chef Klaus-Peter Schöppner gegenüber dem Tagesspiegel. Weiteren 35 Prozent sei eine längerfristige Preisgarantie wichtig. 34 Prozent der Befragten seien bereit, zu Gunsten des Klimaschutzes einen höheren Preis zu zahlen.

Weiterführende Links
  • Zum Tagesspiegel-Artikel
Das könnte Sie auch interessieren
  • Verivox

    Stromanbieter: Preisgarantie im Fokus der Verbraucher

    Wie häufig die Deutschen ihren Stromanbieter wechseln, überprüft Verivox zweimal jährlich. Dabei fand das Verbraucherportal heraus, dass die Wechselbereitschaft im Vergleich zum vergangenen Sommer gestiegen ist. Besonderen Wert legen Verbraucher auf Sofortboni und Preisgarantien.

  • Stromvergleich sparen

    Nur wenige Grundversorger mit Preisgarantie

    Die meisten Grundversorger bieten bei ihren Stromtarifen keine Preisgarantien an. So könnten diese jederzeit die Preise anheben, berichtet das Verbraucherportal Verivox. Dem Verbraucher bliebe dann nur noch die Kündigung per Sonderrecht und der Wechsel zu einem anderen Stromanbieter.

  • Strom sparen

    VBEW: Vor Stromanbieterwechsel genau vergleichen

    Der Aufruf der Verbraucherschützer zum Stromversorgerwechsel kann nach Ansicht des Verbands der Bayerischen Elektrizitätswirtschaft (VBEW) zu Lasten der Kunden gehen. Verbraucher sollten sich vor dem Wechsel auch über andere Tarife ihres aktuellen Versorgers informieren, so der Verband.

  • Stromnetz Ausbau

    Gabriel: Verbraucher sollen Atomstrom boykottieren

    Im Streit um eine schnellere Abschaltung alter Atomkraftwerke legt Umweltminister Sigmar Gabriel (SPD) den Verbrauchern nahe, auf Atomstrom zu verzichten. Indem Kunden zu einem Stromanbieter wechseln, der Strom ausschließlich aus erneuerbaren Energiequellen gewinnt, könnten sie den Atomausstieg beschleunigen.

  • Strom sparen

    Neue Online-Strommarke 123energie bietet Festpreisgarantie

    Die neue Online-Strommarke 123energie bietet nun für Privatkunden Markenstrom über das Internet an. Auf der Website lasse sich berechnen, wie viel der Strom den neuen Anbieters abhängig vom Wohnort koste. Dank der Festpreisgarantie seien Verbraucher vor unerwarteten Preissprüngen gewappnet.

Top