Gestern in der Hauptstadt

Stromausfall legte drei Berliner Bahnhöfe lahm

An den Berliner Bahnhöfen Ostbahnhof, Warschauer Straße und Ostkreuz nichts mehr: Durch ein Feuer im Bereich der Trafostation Markgrafendamm kam es zu einem flächendeckenden Stromausfall. Der Verkauf von Tickets war nicht mehr möglich, Rolltreppen und Aufzüge fielen aus.

Strom sparen© Gina Sanders / Fotolia.com

Berlin (ddp-bln/sm) - Ein Stromausfall hat am Mittwochmittag mehrere Stunden lang drei Berliner Bahnhöfe lahm gelegt. Betroffen waren der Ostbahnhof sowie die S-Bahnhöfe Warschauer Straße und Ostkreuz, wie Bahnsprecher Burkhard Ahlert sagte.

Ursache war ein Feuer nach Bauarbeiten im Bereich der Trafostation Markgrafendamm, das von der Feuerwehr schnell gelöscht werden konnte. Zu Beeinträchtigungen im Zugverkehr kam es nach Angaben des Sprechers nicht. Ab 16.30 Uhr waren die Bahnhöfe wieder an die Stromversorgung angeschlossen und "alles funktionierte" wieder.

Nach den Worten Ahlerts waren durch die Panne Rolltreppen, Aufzüge und Zugzielanzeiger ausgefallen. Auch der Verkauf von Bahntickets sei nicht mehr möglich gewesen. Betroffen von dem Stromausfall waren auch zahlreiche Geschäfte und Verkaufsstände.

Top