Stromanbieter und Stadtwerke bilden Vertriebsgesellschaft

Stromtarife© Gina Sanders / Fotolia.com
Der regionale Stromversorger "e.dis" und die Stadtwerke Greifswald, Neustrelitz, Teterow, Eberswalde, Malchow, Bart, Stralsund, Pasewalk und Waren - alle Mecklenburg-Vorpommern - wollen sich zu einer Vertriebsgesellschaft zusammenschließen. Das teilten die Stadtwerke Greifswald heute mit.


Unter dem Namen "Local Energy" - der Zusammenschluss steht weiteren Interessenten offen - wollen die zehn Unternehmen eine "interessante Alternative zu den Billigstrom-Anbietern" etablieren. Im Einzelfall könnten Kunden bis zu 30 Prozent sparen.

Das könnte Sie auch interessieren
  • Hochspannungsleitung

    Mecklenburg will weiteren Versorgern Erhöhungen untersagen

    Hessen und Mecklenburg-Vorpommern zeigen sich von den Drohungen der Versorger, gegen die negativen Preiserhöhungs-Bescheide vor Gericht zu ziehen, reichlich unbeeindruckt. Mecklenburgs Wirtschaftsminister Ebnet will neben den Neubrandenburgern auch 17 weiteren Versorgern im Land die Erhöhung verweigern.

  • Stromnetz Ausbau

    Landeskartellbehörde geht gegen Gasversorger vor (Upd.)

    Die Stadtwerke der Städte Wismar, Neubrandenburg und Schwerin sowie der Stralsunder Versorger Strelagas werden von der Landeskartellbehörde in Schwerin verdächtigt, ihre marktbeherrschende Stellung auf dem Gasmarkt zu missbrauchen. Deshalb wurden nun Ermittlungen eingeleitet.

Top