09.07.2012 | © Tarife.de

Kältekammer und Fallturm

Spezielle Härtetests sollen Elektroautos sicherer machen

Mit einem Batterietestzentrum im hessischen Offenbach will der Verband der Elektrotechnik (VDE) die Sicherheit von Elektroautos erhöhen. Die Brandgefahr der Fahrzeuge nach schweren Unfällen werde in den bisher üblichen Tests nicht hinreichend untersucht, sagte der Geschäftsführer des VDE-Instituts, Wilfried Jäger, am Donnerstag in Offenbach.

Offenbach/Main (dapd/red) - Auf dem 2.500 Quadratmeter großen Testgelände könnten die Lithium-Ionen-Akkus nun "Härtetests im Grenzbereich" unterzogen werden.

Auch riesige Batterien können gecheckt werden

Tüv Süd Elektro Die Batterie ist aus mehreren Gründen immer noch die Achillesferse beim Elektroauto. (Foto / Abb.: TÜV Süd) Die Energiespeicher werden vor Ort in mehr als 50 Einrichtungen auf ihre Sicherheit und Dauerfestigkeit geprüft. Die Anlagen seien so konzipiert, dass sowohl kleinere Batterien für motorisierte Fahrräder (Pedelecs) als auch Lkw-Batterien mit bis zu 400 Kilogramm Gewicht und Abmessungen von 1,20 Meter mal 1,20 Meter überprüft werden könnten, erklärte Jäger.

Kern des Zentrums sei der sogenannte Fallturm. Aus zehn Metern Höhe fallen die Batterien dort mit Endgeschwindigkeiten von rund 50 Kilometern pro Stunde auf den Betonboden. "Eine Kollision mit einem Laternenpfahl lässt sich so simulieren", sagte Jäger. Um den Sicherheitstest zu bestehen, dürften die Batterien anschließend nicht in Brand geraten. Auf anderen Anlagen prüfen die Ingenieure die Quetschsicherheit oder wie sich die Batterien verhalten, wenn ein Metalldorn eindringt.

Batterien müssen standfest sein

Neben der Sicherheit liegt ein Augenmerk auf der Langlebigkeit der Lithium-Ionen-Akkus. Die Zahl möglicher Ladezyklen wird ebenso kontrolliert wie die Auswirkungen äußerer Bedingungen. In einer Kältekammer werden die Batterien beispielsweise einer Temperatur von minus 70 Grad Celsius ausgesetzt, auch unterschiedliche Luftdruckbedingungen fließen in die Beobachtungen ein. "Die Energiespeicher müssen ihre Standfestigkeit unter widrigsten Umständen beweisen", sagte Jäger.

"Die Elektromobilität bietet große Herausforderungen, aber auch Chancen", sagte der Staatssekretär im Bundesverkehrsministerium, Rainer Bomba. Das Testzentrum sei ein wichtiger Schritt, um das Vertrauen in die Sicherheit der E-Fahrzeuge zu stärken.

Diesen Artikel empfehlen:

Newsletter abonnieren

Das könnte Sie auch interessieren

Grüne Fuhrparks muss man mit der Lupe suchen Elektro Stecker Auto Zwar ist Nachhaltigkeit längst zu einem wichtigen Imagefaktor geworden, doch bislang ist der Anteil emissionsfreier Alternativen in den Fahrzeugflotten noch verschwindend klein. Dabei könnte der breite Einsatz in Fuhrparks das Geschäft mit Elektroautos endlich ankurbeln. Doch es gibt viele Hindernisse. weiter...
Käufer wollen keinen Aufpreis bei Elektroautos Elektro Stecker Elektroautos sind noch weit vom Durchbruch entfernt - Autokäufer schrauben einer Umfrage zufolge trotzdem bereits jetzt ihre Anforderungen höher. Vor allem sind viele Käufer nicht dazu bereit, für ein E-Auto mehr zu zahlen. Ein Knackpunkt ist auch die Ladezeit der Batterie: Vor zwei Jahren waren Autofahrer noch eher bereit, länger zu warten. Heute muss es schneller gehen. weiter...
Neue Batterie leistet zehnmal mehr als bisherige Modelle Batterien Forschern aus dem nordrhein-westfälischen Oberhausen ist laut einem Zeitungsbericht die Herstellung einer Batterie gelungen, die mehr als zehnmal leistungsfähiger sei als herkömmliche Modelle. Das wäre nicht zuletzt für das Speichern von Ökostrom von Bedeutung, dessen Einspeisemengen stark schwanken. weiter...
Strom tanken und per SMS bezahlen Elektro Stecker RWE Effizienz vereinfacht das "Betanken" von Elektroautos. Ab sofort können Besitzer von Elektroautos alle öffentlich zugänglichen RWE-Ladesäulen auch ohne Vertragsbindung nutzen und den Strom direkt per SMS bezahlen. Insgesamt 1300 Ladestellen stehen zur Verfügung, gezapft wird 100 Prozent Ökostrom. weiter...
Elektroauto braucht staatliche Starthilfe in Millionenhöhe Elektro Stecker Aufladen 02 Obwohl die Bundesregierung bereits eine Milliarde Euro in die Erforschung der Elektromobilität investiert hat, fordern Autohersteller und Energiekonzerne weitere Fördermillionen, um dem Elektroauto zum Durchbruch zu verhelfen. Darüber hinaus müssten zahlreiche Stromtankstellen an öffentlich zugänglichen Orten installiert werden. weiter...
Tipps zum Stromvergleich
Alles über Heizstrom
szmtag