10.07.2012 | © Tarife.de

Inflation

Frankreich plant Kostenbremse für Strom und Gas

Die französische Regierung will mehreren Unternehmen vorschreiben, dass sie ihre Preise nur begrenzt erhöhen dürfen. Die Tarife für Strom, Gas und Bahnfahrten dürften künftig nicht mehr stärker steigen als die durchschnittlichen Verbraucherpreise, kündigte die Regierung am Montag an.

Geld (Foto / Abb.: gourmecana / Fotolia.com)

Paris (afp/red) - Die Inflationsrate liegt derzeit bei rund zwei Prozent. Premierminister Jean-Marc Ayrault hatte in der vergangenen Wochen Maßnahmen gegen zu starke Preiserhöhungen angekündigt.

Höchstgrenze für Preiserhöhungen könnte bald in Kraft treten

Vorgesehen ist demnach, dass die Staatsbahn SNCF die neue Regel ab August einhalten muss, betroffen sind die Fahrkarten für alle Strecken außer den Hochgeschwindigkeitszügen TGV. Die Verordnung zu Strom- und Gaspreisen, von der die Energieriesen EDF und GDF Suez betroffen sind, könnte demnach schon ab etwa 20. Juli gelten. GDF Suez streitet seit Wochen mit der Regierung über Gaspreiserhöhungen. Der Konzern will nach Angaben aus informierten Kreisen seine Tarife noch im Juli um vier Prozent erhöhen.

Diesen Artikel empfehlen:

Das könnte Sie auch interessieren

Fallende Ölpreise dürften Inflation niedrig halten Börse Frankfurt Die sinkenden Ölpreise dürften im laufenden Monat auch die Inflation niedrig halten. Verbraucher profitieren von den gesunkenen Preisen bei Benzin und Heizöl. Die Währungshüter allerdings sind alarmiert, weil die Inflation deutlich von der eigentlichen Zielmarke abweicht. weiter...
Vergleich: Singles können Stromrechnung fast halbieren Steckdose Ein Singlehaushalt kann mit einem Anbieterwechsel bis zu 46 Prozent seiner Stromrechnung einsparen. Der Preisunterschied zwischen dem teuersten und dem billigsten Anbieter in deutschen Städten liegt im Schnitt bei 188 Euro, so ein Vergleich von Verivox. weiter...
Niedrige Energiepreise drücken die Inflation Geld Niedrige Energiepreise kommen Verbrauchern derzeit entgegen. Das Tanken und Heizen etwa ist deutlich günstiger als vor einem Jahr und der Preisrückgang hat sich im Juni 2014 noch beschleunigt. Das bringt die Inflation wieder zurück auf das niedrige Niveau vom März. weiter...
VEA: Großes Sparpotenzial bei älteren Stromverträgen Steckdose Die Strompreise sind in den vergangenen Monaten zwar gesunken, allerdings gibt es noch immer erhebliche Preisunterschiede bei den Stromanbietern, so eine Studie des VEA. Demnach zahlen vor allem Altkunden mehr für ihren Strom. weiter...
Neues Preisverhalten: Tanken wird zum Mittag teurer Tanken Das Tanken wird zur Mittagszeit bei vielen Tankstellen teurer, so das Onlineportal clever-tanken.de. Das durchbricht das sonstige Preisverhalten, nach dem die Kraftstoffpreise regelmäßig eher gegen Abend stark stiegen. weiter...
Alle Tarif- und Preisangaben brutto. Trotz sorgfältiger Erstellung wird für die Richtigkeit keine Haftung übernommen. Beachten Sie Preise und AGB der Anbieter. Alle Angaben ohne Gewähr.