Ankündigung

Strom, Gas und Wasser in Hannover werden teurer

Kunden der Stadtwerke Hannover müssen sich offenbar auf steigende Kosten einstellen. Der Strompreis soll sich zum 1. Oktober um 8,8 Prozent erhöhen, der Gaspreis um 4,7 Prozent und der Wasserpreis um 3,1 Prozent, wie ein Unternehmenssprecher am Donnerstag ankündigte.

Kosten© ElenaR / Fotolia.com

Hannover (dapd/red) - Am 8. August wird sich der Aufsichtsrat mit dem Vorschlag befassen. Als Gründe für die Erhöhungen nannte der Sprecher unter anderem den Kostenanstieg durch die Umlage für erneuerbare Energien, weltweite Preissteigerungen beim Gas und den hohen Aufwand zur Instandhaltung von Wasserleitungen.

Viele Gasanbieter erhöhen die Preise

In den vergangenen Wochen hatten rund 50 Gasanbieter höhere Preise angekündigt. Die meisten Anbieter taten dies während der Wochen der Fußball-EM, weil, so zeigen die Erfahrungen, dann Negativmeldungen weniger wahrgenommen werden. Wer höhere Preise angekündigt bekommen hat, sollte die Preise vergleichen und einen Anbieterwechsel erwägen, raten Verbraucherschützer.

Das könnte Sie auch interessieren
  • Netzausbau

    Tennet erhöht Netzentgelte: Strom wird wohl teurer

    Stromnetzbetreiber Tennet erhöht die Netzentgelte deutlich. Das dürfte sich im kommenden Jahr auch auf den Stromrechnungen vieler Verbraucher bemerkbar machen. 30 Euro mehr sollen pro Haushalt im Schnitt anfallen, so Tennet-Chef Keussen.

  • Finanzen

    Preiserhöhung: BHG nimmt Energierechnungen erneut ins Visier

    Die Preiserhöhungen bei den Strom- und Gasrechnung sind erneut Thema vor dem BGH. Dürfen Energiefirmen einfach die Preise beliebig nach oben schrauben? Mittlerweile liegt aber auch zusätzlich eine Klage vor dem Bundesverfassungsgericht vor.

  • Energieversorung

    Die Energiewende werde die Strompreise senken

    Nach Ansicht des baden-württembergischen Ministerpräsidenten Winfried Kretschmann (Grüne) werden die Strompreise infolge der Energiewende sinken. "Langfristig werden die Preise wieder fallen, weil wegen der erneuerbaren Energien weniger Brennstoffkosten für die Stromerzeugung anfallen."

  • Hochspannungsleitung

    Höhere Strom- und Gaspreise bei RWE

    Rund 1,5 Millionen RWE-Kunden müssen ab August einen höheren Strompreis bezahlen. Wer auch Gaskunden bei RWE ist, greift gleich zweimal tiefer in die Tasche, denn auch die Gaspreise steigen. Ausgenommen von den Erhöhungen sind nur Kunden mit Festpreisen sowie Spezialtarifen.

  • Hochspannungsleitung

    Strom seit 2004 fast 40 Prozent teurer geworden

    Infolge der Energiewende befürchten viele in Zukunft stark steigende Strompreise. Das unabhängige Verbraucherportal Verivox betont jedoch, dass sich die Energiewende unbedingt daran schuld ist. Strompreisentwicklungen in der Vergangenheit würden nicht darauf schließen lassen, der Trend nach oben ist jedoch deutlich - ob mit oder ohne Energiewende.

Top