Stiftung Warentest: "Stromverträge - Vorsicht, Fallen!"

Hochspannungsmasten© Günter Menzl / Fotolia.com
Da lockt ein günstiges Angebot, der Kunde unterschreibt, um schnell zu sparen - und entdeckt später einen saftigen Aufpreis im Kleingedruckten. Kein Witz, wie informierte Energieverbraucher wissen. "Auf dem Strommarkt ist derzeit alles möglich" urteilt auch die Stiftung Warentest, die sich in ihrem neuen "test"-Heft (01/2000) dem Thema angenommen hat.



Die "Stiftung Warentest" hat Verträge bundesweiter Stromanbieter angefordert und samt den allgemeinen Geschäftsbedingungen geprüft. Ergebnis: "Fußangeln und Fallstricke auf Schritt und Tritt". Bei einigen Anbietern, so die "Stiftung Warentest", fehlten im Gesamtpreis wesentliche Preisbestandteile, andere behielten sich das Recht vor, Preise beliebig zu ändern, ohne dass der Kunde vorher kündigen kann.

Top