Stiftung Warentest hat Ökostromanbieter getestet

Stromnetz Ausbau© Thomas Aumann / Fotolia.com
"Strom aus Wasserkraft", "Öko pur" oder "die Zukunft der Energie"? Die Slogans für Ökostrom versprechen einen hohen Umweltschutz. Doch wie umweltfreundlich sind die Angebote wirklich? Die Stiftung Warentest hat 18 unter die Lupe genommen. Das Ergebnis: Fünf von ihnen erreichen die höchste Einstufung im "test-Umwelturteil".


Aus Umweltsicht besonders empfehlenswert sind neben Greenpeace und LichtBlick auch der NaturPur-Strom von HEAG NaturPur, Öko Pur von best energy und der Ökostrom green von der Ökostrom-Handels AG. Andere Angebote schneiden schlechter ab, weil zum Beispiel der Anteil der Neuanlagen relativ niedrig ist. Doch nur, wenn viele neue Anlagen gebaut werden, ändert sich die Stromproduktion in Deutschland. Ein weiteres Kriterium war die Abgrenzung zur gesetzlichen Einspeisevergütung - da der Strom ansonsten nicht (oder nicht nur) aufgrund der Kaufentscheidung des Kunden produziert wird.


Alle Angebote im test-Vergleich stammen mindestens zu 50 Prozent aus erneuerbaren Energien wie Wind- und Wasserkraft, Solarenergie oder Biomasse. Der Rest muss aus umweltschonender Kraft-Wärme-Kopplung mit fossilen Brennstoffen wie Erdgas kommen.

Das könnte Sie auch interessieren
Top