Geschäftserfolg

STAWAG gewinnt Großkunden zurück

19 Aachener Industriebetriebe und Gewerbekunden, darunter die Chocoladefabriken Lindt & Sprüngli GmbH, die Hutchinson GmbH, die Rheinnadel GmbH und die Gates GmbH, werden künftig wieder vom Aachener Regionalversorger STAWAG mit Strom versorgt. Der Vertrag über die Lieferung von 52 Millionen Kilowattstunden Strom jährlich geht bis 2005.

Energieversorung© Gina Sanders / Fotolia.com

Der Aachener Energieversorger STAWAG hat mit wettbewerbsfähigen Preisen 19 Aachener Industriebetriebe und Gewerbekunden zurückgewonnen. Sie verbrauchen jährlich 52 Millionen Kilowattstunden Strom.

Vor drei Jahren waren die Unternehmen, die sich zu einem Einkaufspool zusammengeschlossen haben, auf Basis einer Ausschreibung zu einem anderen Energielieferanten gewechselt. Eine neuerliche Ausschreibung für einen Stromliefervertrag für den Zeitraum 1. September 2003 bis 31. August 2005 konnte die STAWAG für sich entscheiden. Zu den Kunden gehören unter anderem die Chocoladefabriken Lindt & Sprüngli GmbH, die Hutchinson GmbH, die Rheinnadel GmbH und die Gates GmbH.

Das könnte Sie auch interessieren
  • Energieversorung

    Sachsen: Erdgas wird billiger, Strom aber teurer

    Sächsische Energieversorger planen zum Jahreswechsel Preissenkungen beim Erdgas, aber Preiserhöhungen beim Strom. Mehrere Unternehmen wollen ihre Gaspreise zum Januar oder Februar senken, wie die "Sächsische Zeitung" berichtet.

  • Hochspannungsmasten

    Jeder vierte Versorger in Mitteldeutschland erhöht Strompreise

    Jeder vierte Energieversorger in Mitteldeutschland wird zum 1. Juli die Strompreise erhöhen. Das habe eine Umfrage des MDR-Magazins Umschau bei 94 Lokal- und Regionalversorgern in Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen ergeben. Spitzenreiter seien die Stadtwerke Weißenfels mit einer Erhöhung von 37 Prozent.

  • Hochspannungsmasten

    Hotelgruppe Accor verlängert Vertrag mit EnBW

    Die Hotelgruppe Accor hat ihren Stromliefervertrag mit der EnBW Energie-Vertriebsgesellschaft mbH um zwei weitere Jahre bis Ende 2005 verlängert. Im Rahmen des Stromliefervertrags beliefert die EnBW rund 250 Accor-Hotels in Deutschland. Die Strommenge hat ein Volumen von 119 Millionen Kilowattstunden.

  • Stromnetz Ausbau

    ares-Insolvenz: E.ON Bayern und E.DIS beginnen mit Notstromversorgung (aktualis.)

    Obwohl der Fortbestand des insolventen Berliner Stromanbieters ares durch eine Vereinbarung mit Cap Vest und der Riva Energie AG gesichert scheint, haben u.a. die E.ON Bayern AG, die Stadtwerke Chemnitz und die E.DIS mit der Notstromversorgung für ares-Kunden in ihrem Netzgebiet begonnen. Das wird für die Kunden erstmal teuer.

  • Strom sparen

    HEW liefert erstmals auch Grünstrom für Hamburg

    Der Regionalversorger HEW bleibt Stromlieferant für sämtliche öffentliche Einrichtungen der Hansestadt. Die Liefervertrag hat eine Laufzeit von zweieinhalb Jahren. Zehn Prozent der etwa 300 Millionen Kilowattstunden werden aus regenerativer Stromerzeugung kommen.

Top