In Nordrhein-Westfalen

Startschuss für Brennstoffzellen-Schülerwettbewerb

Nordrhein-Westfälische Schüler sollen mit Hilfe eines Baukastens ("Fuel Cell Box") die Komponenten einer Mini-Brennstoffzelle zusammenbauen, um ein Handy mit Strom zu versorgen. NRW-Wissenschaftsministerin Hannelore Kraft hat gestern den Startschuss für diesen Schülerwettbewerb gegeben.

Energieversorung© Gina Sanders / Fotolia.com

Der Erfindergeist jugendlicher Forscher und Tüftler an den Schulen in Nordrhein-Westfalen ist gefragt: NRW-Wissenschaftsministerin Hannelore Kraft hat den Startschuss für einen Schülerwettbewerb gegeben, bei dem mit Hilfe eines Baukastens ("Fuel Cell Box") die Komponenten einer Mini-Brennstoffzelle zusammengebaut werden müssen, um ein Handy mit Strom zu versorgen. "Die Schülerinnen und Schüler sollen lernen, dass Physik, Chemie & Co. eben keine trockenen Unterrichtsstoffe sind, sondern spannende Zukunftsthemen. Zudem wollen wir mit diesem Wettbewerb das Bewusstsein der Jugendlichen für die Zukunftstechnologie Brennstoffzelle stärken. Denn die Forschung ist darauf angewiesen, dass die Schulen die Grundlagen für die Erfinder von morgen legen", erläuterte die Schirmherrin.

Der "Fuel Cell Box"-Schülerwettbewerb wird von der Landesinitiative Zukunftsenergien NRW in Kooperation mit der Fuel Cell Europe, einer Organisation von namhaften Brennstoffzellenherstellern wie DaimlerChrysler, Du Pont und Vaillant, durchgeführt. Teilnehmen können die Jahrgangsstufen neun bis zwölf aller weiterführenden Schulen aus NRW. Sowohl die Brennstoffzellen-Baukästen als auch die Handys werden, dank der h-tec Wasserstoff-Energie-Systeme GmbH (Lübeck) und der Vodafone D2 GmbH, Niederlassung Ratingen, den teilnehmenden Schülergruppen kostenfrei zur Verfügung gestellt.

Das könnte Sie auch interessieren
  • Handytarife

    Schülerlotse: Die besten Handy-Tarife für Kinder und Jugendliche

    Die Herbstferien sind rum, es geht wieder los mit Mathe, Deutsch & Co. Nur eines lernt man in der Schule nicht: Wie Schüler günstig übers Handy telefonieren und wie Eltern die Kostenkontrolle behalten. Hier lesen Sie, worauf Sie achten müssen!

  • Strompreise

    Jugend forscht: Schüler erhalten Sonderpreis für Windkraft-Idee

    Drei Schüler der CJD Christophorusschule in Rostock wurden mit einem Sonderpreis des Bundesumweltministeriums für eine Arbeit aus dem Bereich der erneuerbaren Energien ausgezeichnet. Sie entwickelten ein Windrad, welches beispielsweise auf kleinen Inseln in der Ostsee, wo kein Stromkabel hinreicht, Energie erzeugen kann.

  • Hochspannungsmasten

    Wettbewerb "Klimaschutz und Klassenkasse 2003": 24 Schulen ausgezeichnet

    Über 100 Schulen aus Nordrhein-Westfalen hatten sich an dem Wettbewerb beteiligt. Alle Schulen haben in besonderer Weise Energiesparprojekte verwirklicht. Die Aktionen der am Wettbewerb beteiligten Schulen sorgten insgesamt etwa für eine Ersparnis von 200 Tonnen Kohlendioxid, von 13 Millionen Liter Wasser, von über fünf Millionen Kilowattstunden für Wärme und über 700 000 Kilowattstunden für Strom.

  • Smartphone

    "Kung Fu Legend" zum Downloaden aufs Handy

    Mit "Kung Fu Legend" bietet die Spiele-Plattform D2_Load-A-Game erstmals ein spannendes Kampfspiel an. Das Game kann ab sofort und nur für kurze Zeit auf alle Load-A-Game-fähigen Handys heruntergeladen werden.

  • Hochspannungsleitung

    Schleswig-Holstein bekommt erstes Strohheizwerk

    Die Energiestiftung Schleswig-Holstein wird auch weiterhin eine Vielzahl von Energiebezogenen Projekten finanziell fördern. So bekommt Seedorf/Hornsmühlen sein erstes Strohheizwerk, das allein deshalb eine große Bedeutung hat, weil Stroh das größte landwirtschaftliche Energiepotenzial in dem Bundesland hat.

Top