Standpunkt: Wir haben nichts zu verbergen!

Stromnetz Ausbau© Thomas Aumann / Fotolia.com
Erstmals findet am morgigen Samstag ein bundesweiter Informationstag der deutschen Kernenergie statt. Zu den Vorwürfen des BUND, die KKW-Betreiber wollten mit der Öffnung ihrer Anlagen für Besucher nur Kernenergie-Risiken verharmlosen, erklärt der Präsident des Deutschen Atomforums, Dr. Otto Majewski:


"Der Aufruf des BUND, am Samstag nur mit Geigerzähler und Jodtabletten deutsche Kernkraftwerke zu besuchen, ist platte Panikmache und Ausdruck einer Flucht vor dem Dialog. Mit seinen Horrorwarnungen will der BUND die Menschen daran hindern, mit uns zu diskutieren und sich ihre eigene Meinung zu bilden. Die Kernenergiewirtschaft in Deutschland ist nicht nur transparent sondern auch dialogbereit. Wir haben nichts zu verbergen, und wir freuen uns auf viele offene und ideologiefreie Gespräche - auch mit den Gegnern der Kernenergie."

Top