Standpunkt: Gesetz belastet Stromanbieter

Strom sparen© Gina Sanders / Fotolia.com
"Das von der rot-grünen Regierungskoalition vorgelegte Erneuerbare-Energien-Gesetz wird einen forcierten Ausbau der erneuerbaren Energien auslösen. Der dadurch rasch wachsende Bedarf an Subventionen wird zu wieder steigenden Strompreisen in Deutschland führen." Das erklärte Dr. Eberhard Meller, Hauptgeschäftsführer der Vereinigung Deutscher Elektrizitätswerke (VDEW), Frankfurt am Main, zur Verabschiedung des Erneuerbare-Energien-Gesetzes im Deutschen Bundestag. Alle rund 900 Stromanbieter in Deutschland würden durch das Gesetz gezwungen, die dadurch entstehenden Kosten - soweit im harten Stromwettbewerb überhaupt möglich - an ihre Kunden weiterzugeben. Ein Fortschritt am Gesetz sei, dass die Vergütungssätze für Strom aus Wind, Biomasse und Photovoltaik wie von der VDEW gefordert degressiv angelegt und zeitlich befristet würden. Meller: "Wichtig ist außerdem die vom Gesetz vorgeschriebene regelmäßige Überprüfung der Höhe der Vergütungen."
Das könnte Sie auch interessieren
Top