Software

Stadtwerke Schwerin stellen auf kVASy um

Die Stadtwerke Schwerin stellen ihr Energiedatenmanagement und die Verbrauchsabrechnung auf den Software-Standard kVASy der SIV.AG um. Das Gesamtsystem wird zum 1. Januar 2004 produktiv geschaltet. Voraussichtlich zu diesem Termin übernehmen die Stadtwerke auch die Abrechnung der Abfallgebühren in der Landeshauptstadt Schwerin.

Stromtarife© Gina Sanders / Fotolia.com

Der Softwarehersteller SIV.AG hat im ersten Quartal dieses Jahres nach den Stadtwerken Rostock mit der Stadtwerke Schwerin GmbH einen weiteren, regional bedeutenden Großkunden gewonnen.

Die Stadtwerke Schwerin haben sich in den letzten zehn Jahren vom reinen Energieversorger zum kommunalen Dienstleister für leitungsgebundene Medien entwickelt und decken die gesamte regionale Strom-, Gas-, Wärme- und Wasserversorgung für 100 000 Zähler in Schwerin ab. Parallel wird auch die Entgeltabrechnung für den Abwassereigenbetrieb der Landeshauptstadt als Dienstleistung realisiert. In einer europaweiten Ausschreibung setzte sich die SIV.AG gegen internationale Mitbewerber durch.

Ab April 2003 stellen die Stadtwerke Schwerin ihr Energiedatenmanagement und die Verbrauchsabrechnung auf den Software-Standard kVASy der SIV.AG um. Das Gesamtsystem wird zum 1. Januar 2004 produktiv geschaltet. Voraussichtlich zu diesem Termin übernehmen die Stadtwerke auch die Abrechnung der Abfallgebühren in der Landeshauptstadt Schwerin.

Das könnte Sie auch interessieren
  • Hochspannungsleitung

    Auch in Mecklenburg ziehen Energiepreise weiter an

    Auch im Norden Deutschlands wird die Energie teurer: Wie die "Schweriner Volkszeitung" heute berichtete, werden E.ON Hanse, die Stadtwerke Schwerin und Rostock ihre Gaspreise um bis zu zehn Prozent erhöhen. Über die von 20 Versorgern beantragten Strompreiserhöhungen sei noch nicht entschieden.

  • Strompreise

    MV-Staatssekretär Meyer: Regionale Stromversorger sind wichtig

    Bei der Festveranstaltung "100 Jahre Stromversorgung in Schwerin" betonte Staatssekretär Reinhart Meyer die Wichtigkeit der städtischen Energieanbieter, da diese eine breite Wettbewerbsstruktur sichern und Arbeitsplätze schaffen. "Die Stadtwerke tragen erheblich zur wirtschaftlichen Entwicklung bei", betonte er.

  • Hochspannungsleitung

    Nuon erwirbt Mehrheitsanteil an der Energieunion AG

    Der niederländische Energieversorger Nuon hat heute 75,1 Prozent an dem Schweriner Energiehändler Energieunion erworben. Mit der Übernahme schreitet Nuons Wachstum in Deutschland weiter voran - der Erwerb der Energieunion passe hervorragend in die eigene Expansionsstrategie.

  • Hochspannungsleitung

    energis: Kreditkarte für Privatkunden

    Kunden des Energieversorgers energis und seiner Vertriebspartner können zukünftig zu ihrer Kundenkarte auch noch eine Kreditkarte beantragen. Ein Wechsel der Hausbank ist dazu nicht erforderlich. Die neue Karte bietet alle Vorteile einer VISA-Kreditkarte, z.B. weltweit bargeldlose Zahlung bei über 20 Millionen VISA-Vertragspartnern.

  • Strom sparen

    Somentec Software: Hessische EVU interessieren sich verstärkt für XAP

    Die flexible und leistungsstarke Abrechnungslösung XAP der Langener Somentec Software AG stößt auf breites Interesse bei der Versorgungswirtschaft in Hessen. Nachdem die komplette Tarif- und Sonderkundenabrechnung der Stadtwerke Hanau auf XAP umgestellt wurde, haben jetzt die Kreiswerke Gelnhausen einen Auftrag erteilt.

Top