1000 Kilowattstunden

Stadtwerke Leipzig verschenken Strom an werdende Eltern

Die Stadtwerke Leipzig schenken allen Paaren, die im November und Dezember 2008 ein Baby bekommen, 1000 Kilowattstunde Strom. Paare, die sich in den Monaten Februar und März "auf den Zuwachs in ihrer Familie konzentrieren", erhalten somit Gratis-Strom, so das Unternehmen.

Hochspannungsmasten© Günter Menzl / Fotolia.com

Leipzig (red) - Damit setzt der Versorger seine Familieninitiative "familien extra" fort: Letztes Jahr bekamen alle Paaren, die zwischen Mai und September geheiratet haben, Gratis-Strom von den Stadtwerken Leipzig. Nun bekommen Kunden der Stadtwerke Leipzig, die in den letzten zwei Monaten des Jahres Nachwuchs bekommen, 1000 Kilowattstunden Strom geschenkt.

Weiterführende Links
Das könnte Sie auch interessieren
  • Geld sparen

    Analyse: Netzentgelt bei vielen Gas-Verträgen steigt

    Das Netzentgelt wird nicht nur bei den Stromanbietern teurer. Auch die Gasversorger ziehen einer Analyse zufolge die Preise an. Die Kosten für den Gastransport machen demzufolge mittlerweile 30 Prozent der Gasrechnung aus.

  • Strom sparen

    Wo der Strom derzeit am teuersten ist

    Der Strompreis kann je nach Region in Deutschland um bis zu 25 Prozent variieren. Der Bundesverband der Energie-Abnehmer hat die Preise miteinander verglichen und und die teuersten und günstigsten Gebiete ermittelt. Der Kostenanstieg lag dabei 2013 durchschnittlich bei 0,5 Prozent.

  • Hochspannungsmasten

    Jeder vierte Versorger in Mitteldeutschland erhöht Strompreise

    Jeder vierte Energieversorger in Mitteldeutschland wird zum 1. Juli die Strompreise erhöhen. Das habe eine Umfrage des MDR-Magazins Umschau bei 94 Lokal- und Regionalversorgern in Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen ergeben. Spitzenreiter seien die Stadtwerke Weißenfels mit einer Erhöhung von 37 Prozent.

  • Stromnetz Ausbau

    Mitgas macht Stadtwerke Leipzig Konkurrenz

    Die Stadtwerke Leipzig, die laut PReisvergleich des Bundeskartellamtes als teuerster Gasanbieter in den neuen Bundesländern gelten, geraten auf ihrem heimatlichen Gasmarkt weiter unter Druck. Der Gasversorger Mitgas will nun auch in Leipzig Gas anbieten und zwar günstiger als die Stadtwerke.

  • Strom sparen

    Gaspreise seit Anfang 2005 offenbar um 30 Prozent gestiegen

    Die Gaspreise haben sich für viele deutsche Verbraucher zum Jahreswechsel erneut verteuert. Nach einer Studie zahlt ein durchschnittlicher Haushalt pro Jahr 1355 Euro für Gas und damit rund zehn Prozent mehr als zu Beginn des vergangenen Jahres und rund 30 Prozent mehr als Anfang 2005.

Top