Tage der offenen Tür

Stadtwerke Leipzig informieren über Bildungsangebot

Am 21. und 22. September werden die Stadtwerke Leipzig ihr Bildungsangebot vorstellen. Dabei können Lehrlinge befragt und Werkstätten besichtigt werden.

Strompreise© Andre Bonn / Fotolia.com

Wer sich für eine Aus- und Weiterbildung in Leipzig interessiert, kann sich am 21. September 2001 von zehn bis 18 Uhr und am 22. September 2001 von zehn bis 14 Uhr im Bildungs- und Entwicklungszentrum der Stadtwerke Leipzig informieren. Vorgestellt werden beispielsweise die Ausbildungsberufe Energieelektroniker, Anlagenmechaniker, Mechatroniker, Industriekaufmann/-frau und Kaufmann/-frau für Bürokommunikation. Für Abiturienten gibt es außerdem die Möglichkeit einer Kooperativen Ingenieurausbildung an der Hochschule Zittau/Görlitz (FH), bei der Beruf mit Studium verbunden wird oder eine Ausbildung zum Industriekaufmann/-frau mit begleitendem Betriebswirtschaftsstudium an der Verwaltungs- und Wirtschaftsakademie.

Auch Fragen rund um die Weiterbildung und Methoden der Personalentwicklung beantworten an den beiden "Tagen der offenen Tür" die Ausbilder und Personalentwickler, aber auch die gegenwärtigen Lehrlinge der Stadtwerke Leipzig. Zudem können die Ausbildungswerkstätten und Trainingsräume besichtigt und den Lehrlingen "über die Schulter" gesehen werden.

Das könnte Sie auch interessieren
  • Stromtarife

    Stadtwerke Leipzig informieren zu Bildungsangeboten

    Der Leipziger Stromversorger lädt am 24. und 25. September alle Interessierten in sein Bildungs- und Entwicklungszentrum ein. Dabei werden verschiedene Ausbildungsberufe sowie die Möglichkeit, neben dem Beruf an der Hochschule Zittau/Görlitz zu studieren, vorgestellt.

  • Hochspannungsmasten

    Stadtwerke Leipzig erhalten Weiterbildungs-Innovationspreis 2004

    Auf der Bildungsmesse in Köln erhielten die Stadtwerke Leipzig für ihr Angebot der Zusatzausbildung "Energiekaufmann" den Innovationspreis 2004 des Bundesinstituts für Berufsbildung. Die von den Stadtwerken Leipzig gemeinsam mit der Industrie- und Handelskammer zu Leipzig entwickelte Zusatzausbildung ist in Deutschland einmalig.

Top