Jubiläum mit Überraschung

Stadtwerke Leipzig: Geheimnis um "Bestpreis Strom-Angebot"

Für die Kunden der Stadtwerke Leipzig wird es spannend: Zum zehnjährigen Jubiläum wird der Regionalversorger ein "Bestpreis Strom-Angebot" auflegen, in dem die Zahl "10" eine große Rolle spielt. So viel ist schon bekannt: Zehn Prozent des jährlichen Stromverbrauchs eines Haushaltes werden zehn Cent pro Kilowattstunde kosten.

Stromtarife© Gina Sanders / Fotolia.com

Die Stadtwerke Leipzig werden im Zusammenhang mit ihrem zehnjährigen Bestehen ab September ein neues "Bestpreis Strom-Angebot" für Privatkunden in Leipzig auflegen. Dabei wird die Zahl "10" eine wichtige Rolle spielen - viel mehr ist dazu auch noch nicht bekannt.

Eines haben die Stadtwerke noch verraten: Zehn Prozent des jährlichen Stromverbrauchs eines Haushaltes werden zehn Cent pro Kilowattstunde kosten. Um gleichermaßen auf das kommende Stromangebot und das zehnjährige Bestehen der Stadtwerke Leipzig, die am 1. Juli 1992 gegründet wurden, aufmerksam zu machen, wird bis Ende Mai das erste Motiv der Werbekampagne für das neue Bestpreis Strom-Angebot in Form eines Riesenposters am Gebäude des Energieberatungszentrums in der Pfaffendorfer Straße 2 hängen. Morgen um 13 Uhr findet die offizielle Enthüllung statt.

Das könnte Sie auch interessieren
  • Hochspannungsleitung

    Stadtwerke Leipzig und ESWE in Wiesbaden senken Gaspreise

    Beide Versorger haben Preissenkungen angekündigt, zum März bzw. zum April. Hintergrund ist der deutlich gesunkene Ölpreis, an den der Gaspreis gekoppelt ist. In Wiesbaden sinkt der Gaspreis auf das Niveau von 2006.

  • Strompreise

    Stadtwerke Leipzig schenken frischen Eltern 1000 kWh Strom

    Die Stadtwerke Leipzig bauen ihr Programm zur Nachwuchsförderung aus und schenken frischgebackenen Eltern von Drillingen 1000 Kilowattstunden Strom. An dieser Förderaktion können alle Eltern teilnehmen, die 2008 Drillinge (oder aufwärts) bekommen haben oder noch begrüßen dürfen.

  • Hochspannungsmasten

    Stadtwerke Leipzig beteiligen sich an tschechischer Fernwärmegesellschaft

    Die Stadtwerke Leipzig haben 49 Prozent an der nordböhmischen Fernwärmegesellschaft Teplarny Jablonec erworben. Der ostdeutsche Regionalversorger will nun seine umfangreichen Erfahrungen im Transformationsprozess von der Planwirtschaft zur Marktwirtschaft in das tschechische Unternehmen einbringen.

  • Energieversorung

    ares stellt neues Preissystem vor

    Beim neuen ares-Preissystem Select muss der Verbraucher zuerst sein Netzgebiet herausfinden, bevor er den für ihn gültigen Strompreis ermitteln kann. Dieser variiert von 12,8 Cent im günstigsten Fall bis zu 16 Cent pro Kilowattstunde im teuersten Fall.

  • Hochspannungsleitung

    Für Gewerbekunden der Stadtwerke Leipzig: Profi - Strom für "Nachtschwärmer"

    Gewerbebetriebe, die einen großen Teil ihres Stroms nachts benötigen, können nun ein neues Produkt der Stadtwerke Leipzig wählen. Von 20 bis 8 Uhr kostet der Strom netto acht Cent.

Top