Bilanz 2002

Stadtwerke Leipzig erwirtschaften Gewinn

Im Rahmen der Expansionsstrategie der Stadtwerke Leipzig konnten über den Kernmarkt hinaus insgesamt 412 Gigawattstunden Strom außerhalb Leipzigs bei einem Umsatz von 32,9 Millionen Euro abgesetzt werden. Insgesamt haben die Stadtwerke Leipzig GmbH haben im Jahr 2002 einen Gewinn von 45 Millionen Euro (2001: 28,1 Millionen Euro) erwirtschaftet.

Stromnetz Ausbau© Thomas Aumann / Fotolia.com

Die Stadtwerke Leipzig GmbH haben im Jahr 2002 einen Gewinn von 45 Millionen Euro (2001: 28,1 Millionen Euro) erwirtschaftet. Der Umsatz lag 2002 bei 475,3 Millionen Euro (2001: 444,9 Millionen Euro). "Die positive Geschäftsentwicklung resultiert vor allem aus der erfolgreichen Nutzung der Chancen, die sich mit dem Energiewettbewerb bieten und einer hohen Kundentreue in unserem Netzgebiet", erläuterte Geschäftsführer Wolfgang Wille im Rahmen der jährlichen Bilanzpressekonferenz. Dazu zählte er die bundesweite Neugewinnung von Stromkunden, die Erweiterung des Beteiligungsgeschäftes und den Stromhandel in Deutschland und Österreich.

"Kundenzufriedenheit orientiert sich aber in hohem Maße auch an der Versorgungssicherheit", erläuterte Geschäftsführer Dr. Thomas Severin. So steigerten die Stadtwerke Leipzig ihr Investitionsvolumen in 2002 um über sechs Millionen Euro auf 24,3 Millionen Euro im Vergleich zu 2001. Mit 14,2 Millionen Euro entfiel der größte Teil auf den Strombereich. Im Rahmen der Expansionsstrategie der Stadtwerke Leipzig konnten über den Kernmarkt hinaus insgesamt 412 Gigawattstunden Strom außerhalb Leipzigs bei einem Umsatz von 32,9 Millionen Euro abgesetzt werden. "Mit kompetenter Beratung und Betreuung haben wir in Deutschland im individuellen Großkundengeschäft deutlich Fuß gefasst", freute sich Geschäftsführer Wille. Besonders hob er auch den Abschluss eines Stromversorgungsvertrages für alle Niederlassungen des Mitteldeutschen Rundfunks in Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen hervor.

"Wir möchten auch im Bereich Dienstleistungen bundesweit Großkunden individuell ansprechen", betonte Wille. Deshalb sei zusammen mit der Siemens Power Transmission and Distribution (PTD) im vergangenen Jahr die Energiedienstleistungsgesellschaft Energy Services GmbH mit Sitz in Leipzig gegründet worden. Um zusätzliche Geschäftsfelder im Energie- und energienahen Bereich zu erschließen, haben die Stadtwerke Leipzig 2002 weitere Unternehmen gegründet. Dazu gehört die Stadtlicht GmbH, die zusammen mit der NUON Deutschland GmbH gegründet wurde, um zukünftig in den öffentlichen Beleuchtungsmarkt einzusteigen. Die Innvo Innovationsgesellschaft mbH & Co KG gründeten die Stadtwerke Leipzig, um Beteiligungskapital für die Entwicklung innovativer Produkte und Dienstleistungen zur Verfügung zu stellen.

Das könnte Sie auch interessieren
  • Geld

    Wie sich der Mindestlohn auf Kita- und Schulessen auswirkt

    Der Mindestlohn wird sich nicht nur auf einige Lebensmittelpreise in den Supermärkten auswirken.

  • Strom sparen

    Wo der Strom derzeit am teuersten ist

    Der Strompreis kann je nach Region in Deutschland um bis zu 25 Prozent variieren. Der Bundesverband der Energie-Abnehmer hat die Preise miteinander verglichen und und die teuersten und günstigsten Gebiete ermittelt. Der Kostenanstieg lag dabei 2013 durchschnittlich bei 0,5 Prozent.

  • Energieversorung

    Bestpreis Profi Strom mit "Mehrwert"

    Die Stadtwerke Leipzig bieten Gewerbekunden mit einem Stromverbrauch bis zu 100 000 Kilowattstunden das speziell entwickelte Produkt: "Bestpreis Profi Strom" mit einem neuen "Mehrwert" an: Bei Vertragsabschluss erhalten alle Kunden ein Parkticket, mit dem sie in der Leipziger Innenstadt bis zu 96 Stunden frei parken können.

  • Stromnetz Ausbau

    Anforderungen an eine europäische Netzzugangsverordnung aus kommunaler Sicht

    Im Auftrag von neun großen kommunalen Versorgern hat das Aachener Büro für Energiewirtschaft und Technische Planung Anforderungen für eine sachgerechte Ausgestaltung des neuen EU-Energierechts vorgelegt. Schwerpunkt der Untersuchung war die EU-Verordnung über die Netzzugangsbedingungen für den grenzüberschreitenden Stromhandel.

  • Energieversorung

    EU-Kommission genehmigt Stadtlicht GmbH

    Die Stadtwerke Leipzig und die Nuon Deutschland GmbH wollen mit dem gemeinsamen Unternehmen Stadtlicht GmbH Städten und Gemeinden Dienstleistungen im Bereich der öffentlichen Stadtbeleuchtung anbieten. Die Europäische Kommission hat gestern die Gründung des Joint Ventures genehmigt.

Top