Contracting

Stadtwerke Leipzig erneuern Energiezentrale der LVDG

Die Stadtwerke Leipzig haben werden bis zum Sommer die Druckluftanlage der Leipziger Verlags- und Druckereigesellschaft (LVDG) komplett erneuern, die Kälteanlage teilweise erneuern bzw. umrüsten, die Notstrom- und Wärmeanlagen erweitern, die Leittechnik anpassen und die Gesamtanlage betreiben.

Hochspannungsleitung© Gina Sanders / Fotolia.com

Leipzig (red) - Die Stadtwerke Leipzig haben den Zuschlag für ein Contracting-Projekt zur Erneuerung der Energiezentrale der Leipziger Verlags- und Druckereigesellschaft (LVDG) in Stahmeln erhalten. Gemeinsam mit der ECG Energie Consulting GmbH, die als Berater der LVDG fungierte, wurde das Konzept erarbeitet. Darauf aufbauend werden die Stadtwerke knapp eine Million Euro in neue Energieanlagen der Druckerei investieren bzw. einen Teil des knapp 13 Jahre alten Bestandes umrüsten.

Die LVDG benötigt für den Druck von täglich fast einer Millionen Zeitungsexemplaren, u. a. der Leipziger Volkszeitung und der BILD, ein komplexes Kraft-Wärme-Kälte-System, das Wärme, Kälte, Druckluft und Strom bereitstellt. Da das System einer Generalüberholung bedurfte, erfolgte die Ausschreibung zur Erneuerung der energietechnischen Einrichtungen im Jahr 2003.

Das von den Stadtwerken Leipzig vorgelegte Konzept berücksichtigt eine größtmögliche Verbesserung des Wirkungsgrades und verringert den Energieverbrauch der LVDG dabei erheblich. Durch den Einsatz modernster Technik wird zudem der Aufwand für Betriebsführung, Wartung und Instandhaltung deutlich reduziert.

Die Umbauarbeiten sind bereits angelaufen und werden bis zum Sommer 2005 abgeschlossen sein. Die Stadtwerke Leipzig werden die Druckluftanlage komplett erneuern, die Kälteanlage teilweise erneuern bzw. umrüsten, die Notstrom- und Wärmeanlagen erweitern, die Leittechnik anpassen und die Gesamtanlage betreiben.

Das könnte Sie auch interessieren
  • Strom sparen

    Wo der Strom derzeit am teuersten ist

    Der Strompreis kann je nach Region in Deutschland um bis zu 25 Prozent variieren. Der Bundesverband der Energie-Abnehmer hat die Preise miteinander verglichen und und die teuersten und günstigsten Gebiete ermittelt. Der Kostenanstieg lag dabei 2013 durchschnittlich bei 0,5 Prozent.

  • Energieversorung

    Nicht vorschnell auf elektrische Direktheizung umsteigen

    Elektrisch betriebene Direktheizungen als Alternative zu Nachtspeicherheizungen rechnen sich nicht, so die Verbraucherzentrale NRW. Günstigere Nachtstromtarife können dann nicht mehr genutzt werden. Welche Heizungstechnik beim Ausstieg aus dem Nachtspeicher lohnt, kann nur durch einen Vergleich aller Kosten ermittelt werden.

  • Energieversorung

    Stadtwerke Leipzig expandieren weiter

    Die Stadtwerke Leipzig haben ihren kontinuierlichen Wachstumskurs auch im Geschäftsjahr 2004 konsequent weitergeführt. Der sächsische Versorger steigerte seinen Gesamtumsatz um 14,9 Prozent auf 669,8 Millionen Euro. Der bundesweite Stromhandel stieg binnen Jahresfrist von 813 auf 1240 Gigawattstunden.

  • Strom sparen

    Biomassekraftwerk Bischofferode: Stadtwerke Leipzig feiern Richtfest

    Heute feiern die Stadtwerke Leipzig das Richtfest ihres neuen Biomassekraftwerks in Bischofferode. Nach seiner Fertigstellung bis Ende des Jahres wird es ausschließlich mit Waldrestholz aus der Umgebung des Kraftwerkes befeuert, das beim Stammeinschlag oder der Durchforstung anfällt.

  • Stromnetz Ausbau

    Aktion "Voll tanken für die Hälfte" geht in letzte Runde

    "Tante Lilli" eröffnete heute den vierten Aktionstag der Stadtwerke Leipzig und der Leipziger Volkszeitung. Jeder Kunde mit einem Coupon bekam die Hälfte des Tankpreises erstattet, zudem wurden unter den Wartenden Kabarettkarten verlost. Die Stadtwerke wollen so das Einsparpotenzial von Erdgas aufzeigen.

Top