Goldbären & Co.

Stadtwerke Leipzig beliefern Haribo

30 Gigawattstunden Strom pro Jahr werden die Stadtwerke Leipzig ab 1. Januar an den bekannten Gummibärchenhersteller Haribo liefern. Der Regionalversorger unterstreicht damit seine Wettbewerbsfähigkeit im bundesweiten Stromgeschäft für mittelständige Industrie- und Gewerbekunden.

Stromnetz Ausbau© Thomas Aumann / Fotolia.com

Leipzig (red) - Ab 1. Januar 2006 werden die Stadtwerke Leipzig die gesamte Haribo-Gruppe in Deutschland mit Strom versorgen. Insgesamt 30 Gigawattstunden wird der Versorger an die insgesamt fünf Produktionsstandorte der Haribo-Gruppe im kommenden Jahr liefern.

"Für die Stadtwerke Leipzig ist dieser Auftrag ein weiterer Erfolg in unserem bundesweitem Stromgeschäft", kommentierte Wolfgang Wille, Sprecher der Geschäftsführung der Stadtwerke Leipzig.

Ab Januar 2006 werden sich auf der Kundenliste der Stadtwerke Leipzig für die bundesweite Strombelieferung auch die Firmengruppe Rotkäppchen - Mumm Sektkellerei GmbH, die Pelikan Produktionsgesellschaft und die Firma Märklin befinden.

Das könnte Sie auch interessieren
  • Strom sparen

    Wo der Strom derzeit am teuersten ist

    Der Strompreis kann je nach Region in Deutschland um bis zu 25 Prozent variieren. Der Bundesverband der Energie-Abnehmer hat die Preise miteinander verglichen und und die teuersten und günstigsten Gebiete ermittelt. Der Kostenanstieg lag dabei 2013 durchschnittlich bei 0,5 Prozent.

  • Strompreise

    Stadtwerke Leipzig schenken frischen Eltern 1000 kWh Strom

    Die Stadtwerke Leipzig bauen ihr Programm zur Nachwuchsförderung aus und schenken frischgebackenen Eltern von Drillingen 1000 Kilowattstunden Strom. An dieser Förderaktion können alle Eltern teilnehmen, die 2008 Drillinge (oder aufwärts) bekommen haben oder noch begrüßen dürfen.

  • Strom sparen

    Handwerk sieht Arbeitsplätze durch steigende Energiepreise bedroht

    Das Leipziger Handwerk befürchtet wegen steigender Energiepreise eine Verschlechterung seiner Wettbewerbsbedingungen. Viele Betriebe könnten die steigenden Kosten nicht mehr auf die Kunden umlegen, teilten die Handwerkskammer und die Kreishandwerkerschaft Leipzig mit.

  • Stromtarife

    Stadtwerke Leipzig beliefern Bundestag

    Die Stadtwerke Leipzig werden ab 1. Oktober für ein Jahr die Gebäude und Liegenschaften des Deutschen Bundestages in Berlin mit Strom versorgen. Die öffentliche Vergabe erfolgte nach einem europaweiten Ausschreibungsverfahren. Das ist schon der zweite Erfolg der Sachsen in der Hauptstadt.

  • Stromnetz Ausbau

    Stadtwerke Leipzig mit 22 neue Mitarbeitern

    Bis zum Beginn der Stromlieferung des Kraftwerkes Bischofferode im November 2005 erhalten die neuen Mitarbeiter Weiterbildungen zu den Besonderheiten des Biomassekraftwerkes. Die Schwerpunkte liegen dabei auf Schulungen zur Brennstoffversorgung und zur Bedienung der Kraftwerksanlagen.

Top