Stadtwerke Leipzig bauen sechs neuen Trafostationen

Strom sparen© Gina Sanders / Fotolia.com
Im Rahmen umfangreicher Sanierungsarbeiten ersetzen die Stadtwerke Leipzig in den kommenden Wochen sechs alte, wartungsintensive und zum Teil störanfällige Trafostationen im WK I in Grünau durch moderne Schaltanlagen. Dabei wird etwa eine halbe Million DM (255 000 Euro) investiert. Die Versorgungssicherheit in Grünau wird durch die Baumaßnahmen weiter verstärkt. Die Arbeiten für die Anlagen und die notwendigen Kabelverlegungen finden zur Zeit statt.


Im Zeitraum vom 19. März bis 4. April 2001 werden die neuen Trafostationen in das Stromnetz eingebunden. Dabei sind kurzzeitige Unterbrechungen der Stromversorgung von bis zu zehn Sekunden technisch unvermeidbar.

Das könnte Sie auch interessieren
  • Strom sparen

    Wo der Strom derzeit am teuersten ist

    Der Strompreis kann je nach Region in Deutschland um bis zu 25 Prozent variieren. Der Bundesverband der Energie-Abnehmer hat die Preise miteinander verglichen und und die teuersten und günstigsten Gebiete ermittelt. Der Kostenanstieg lag dabei 2013 durchschnittlich bei 0,5 Prozent.

  • Hochspannungsmasten

    Neubau des Umspannwerkes "Leipzig A" offiziell eingeweiht

    Im Jahr 2003 begannen die Stadtwerke Leipzig mit den Bauarbeiten am Umspannwerk, da die alte Anlage nicht mehr dem notwendigen Stand der Versorgungs- und Sicherheitstechnik entsprach. Hohe Betriebskosten für Wartung und Instandhaltung sowie der bautechnische Zustand erforderten die Erneuerung.

Top