Kombi-Produkte

Stadtwerke Lampertheim bieten ab 2003 auch Strom

Die Kunden der Stadtwerke Lampertheim können ab 1. Januar kommenden Jahres auch Strom von ihrem Energieversorger bekommen. Gemeinsam mit der GGEW, die im März 49,9 Prozent der Anteile übernommen hat, wird ein Produkt angeboten, das insbesondere für die Kunden interessant ist, die auch noch Gas und Wasser von den Stadtwerken beziehen.

Hochspannungsmasten© Günter Menzl / Fotolia.com

Ab 1. Januar kommenden Jahres können die Kunden der Stadtwerke Lampertheim auch Strom von ihrem Energieversorger beziehen. Nachdem im März dieses Jahres 49,9 Prozent der Anteile an den Stadtwerken an die Gruppen-Gas und Elektrizitätswerk Bergstraße AG (GGEW AG) verkauft wurden, haben beide Versorger jetzt gemeinsam das Stromangebot realisiert.

Die Kunden haben zudem die Möglichkeit, von den günstigeren Kombiprodukten zu profitieren. Wer neben Strom auch Gas und Wasser von den Stadtwerken Lampertheim bezieht, bekommt den Strom z.T um bis zu fünf Prozent günstiger.

Weitere Einzelheiten zum Stromangebot der Stadtwerke Lampertheim finden sich hier.

Weiterführende Links
Das könnte Sie auch interessieren
  • Hochspannungsleitung

    GGEW AG senkt Strom- und Gaspreise

    Für Stromverbraucher im Süden Hessens sinken ab 1. August die Preise für Strom und Gas. Die Gruppen- Gas- und Elektrizitätswerk AG (GGEW AG) kündigte in Bensheim (Landkreis Bergstraße) eine spürbare Preisreduzierung an. Wer 3000 Kilowattstunden Strom und 20 000 Kilowattstunden Gas verbraucht, spart 100 Euro.

  • Hochspannungsmasten

    GGEW AG weiter auf Erfolgskurs

    Mit dem Fazit "Pläne übertroffen" hat die GGEW AG ihre vorläufigen Zahlen für das Jahr 2003 vorgestellt - der südhessische Energieversorger rechnet mit einem Jahresüberschuss von 5,5 Millionen Euro. Als preisgünstiger Stromanbieter, so Vorstand Dr. Peter Müller, erhalte man immer mehr Kundenanfragen aus ganz Deutschland.

  • Stromnetz Ausbau

    Strom von der Post: 50 000 Verträge in sechs Monaten

    Seit einem halben Jahr können Kunden der Deutschen Post neben Briefmarken auch Strom in den Filialen "kaufen". Eine erste Bilanz ist durchweg positiv: Bisher wurden 50 000 Verträge abgeschlossen. Das Angebot unterscheidet sich regional, insgesamt arbeitet die Post mit sechs bundesweiten Stromversorgern zusammen.

  • Stromnetz Ausbau

    Startschuss heute: Stromverträge bundesweit in Postfilialen

    Heute fällt der offizielle Startschuss: Ab sofort können in den Filialen der Deutschen Post Stromlieferverträge mit best energy, Stadtwerke Düsseldorf, GGEW, LichtBlick und unit[e] energy abgeschlossen werden. Die Auswahl erfolgt regional.

  • Strom sparen

    EnBW rechnet mit Umsatzsteigerung auf 15 Milliarden Mark

    Hauptversammlung 2001 der Energie Baden-Württemberg AG - EnBW-Chef Goll "Wir kämpfen für mehr Wettbewerb".

Top