Stadtwerke Homburg und Thüga AG arbeiten zusammen

Stromtarife© Gina Sanders / Fotolia.com
24,9 Prozent der Stadtwerke Bad Homburg wird die Münchner Energieholding Thüga AG übernehmen. Der Bad Homburger Stadtrat hatte diese Beteiligung Ende vergangener Woche genehmigt. Damit konnte die Thüga AG der langen Liste ihrer Beteiligungen (u.a. 56,3 Prozent an PreussenElektra, 29,5 Prozent Bayrische Landesbank, 10 Prozent Ruhrgas AG) noch eine weitere hinzufügen.


Den Strom bekommen die Bad Homburger Stadtwerke von der Einkaufsgemeinschaft Energie Pfalz Saar GmbH (EnPS). Der Vertrag gilt noch bis Ende des Jahres 2001.

Top