Spezialausbildungen

Stadtwerke Hannover veranstalten Seminare

Die Stadtwerke Hannover bieten Unternehmen Schulungen für ihr Personal an elektronischen Einrichtungen an. In einem ehemaligen Umspannungswerk werden die Elektrofachkräfte in Theorie und Praxis unterrichtet.

Hochspannungsmasten© Günter Menzl / Fotolia.com
Die enercity-Dienstleistungen rund um die Stromversorgung werden zur Zeit um einen wesentlichen Baustein erweitert. Die Abteilung Netzbetrieb hat ein Schulungszentrum mit Übungs-Parcours entwickelt und in Hannover aufgebaut. Hier können Unternehmen und Einrichtungen ihre Elektrofachkräfte u.a. auf den Arbeitsgebieten "Arbeiten unter Spannung" (AuS) und "Schaltberechtigung für Nieder-, Mittel- und Hochspannungsanlagen" schulen lassen. Die Stadtwerke Hannover nutzen das Schulungszentrum, das in den Räumlichkeiten eines Umspannwerkes untergebracht ist, selbst für die Aus- und Weiterbildung des eigenen Personals.


Die Spezialausbildung ist gesetzlich vorgeschrieben für Personen, die an elektrischen Anlagen unter Spannung arbeiten (DIN VDE 0105-100). Dies ist in der Regel der Fall, da die Unternehmen und Einrichtungen auf eine unterbrechungsfreie Stromversorgung angewiesen sind. Für die verantwortlichen Mitarbeiter bedeutet dies, Störungen zu beheben oder Änderungen an der Anlage vorzunehmen, ohne diese vom Netz zu trennen. Die gesetzlichen Auflagen, die eine entsprechende Ausbildung des Bedienpersonals vorschreiben, wurden geschaffen, um Arbeitsunfälle zu vermeiden. Die Ausbildung in Theorie und Praxis wird durch ein Ausbildungszertifikat dokumentiert und muss regelmäßig erneuert werden. Für die Kunden der Seminare bietet das neue Schulungszentrum der Stadtwerke Hannover an der Vahrenwalder Straße die optimale Verbindung von Theorie und praktischen Übungen. War es bisher normalerweise der Fall, dass die Seminar-Besucher ihren Stoff als Trockenübung vermittelt bekamen, so können sie im Übungs-Parcours des Zentrums das Gelernte sofort in der Praxis "unter Spannung" anwenden. Je nach dem individuellen Bedarf der Kunden dauern die Seminare ein bis zwei Tage. Die Trainer des Schulungszentrums garantieren zudem, dass die Ausbildungsprogramme individuell auf die Anforderungen und Belange der Kunden zugeschnitten sind. Das heißt, dass im Vorfeld abgeklärt wird, welche elektrischen Anlagen beim Kunden eingesetzt sind. Die Seminarteilnehmer können dann ihre praktischen Übungen unter adäquaten Bedingungen absolvieren. Auf Wunsch können die Seminare auch vor Ort beim Kunden abgehalten werden, dann finden die praktischen Übungen an der unternehmenseigenen Anlage unter "real-life"-Bedingungen statt.


Nähere Informationen gibt es auf der Hannover Messe Industrie 2001 in Halle 13, Stand E 19. Oder per Mail unter: netzbetriebstrom@enercity.de.

Das könnte Sie auch interessieren
Top