Übungs-Parcour

Stadtwerke Hannover bieten Seminare im neuen SchulungsCentrum an

Im nagelneuen SchulungsCentrum der Stadtwerke Hannover können sich Elektrofachkräfte in Spezialgebieten schulen lassen. Dabei werden Theorie und Praxis optimal verbunden.

Hochspannungsmasten© Günter Menzl / Fotolia.com

Die enercity-Dienstleistungen rund um die Stromversorgung wurden jetzt um einen wesentlichen Baustein erweitert. Die Abteilung Netzbetrieb hat ein SchulungsCentrum mit Übungs-Parcours entwickelt, in dem Unternehmen und Einrichtungen ihre Elektrofachkräfte u.a. auf den Arbeitsgebieten "Arbeiten unter Spannung" (AuS) und "Schaltberechtigung für Nieder-, Mittel- und Hochspannungsanlagen" schulen lassen können. Die Stadtwerke Hannover nutzen das SchulungsCentrum, das in den Räumlichkeiten eines Umspannwerkes untergebracht ist, selbst für die Aus- und Weiterbildung des eigenen Personals.

Die Spezialausbildung ist gesetzlich vorgeschrieben für Personen, die an elektrischen Anlagen unter Spannung arbeiten (DIN VDE 0105-100). Dies ist in der Regel der Fall, da die Unternehmen und Einrichtungen auf eine unterbrechungsfreie Stromversorgung angewiesen sind. Für die verantwortlichen Mitarbeiter bedeutet dies, Störungen zu beheben oder Änderungen an der Anlage vorzunehmen, ohne diese vom Netz zu trennen. Die gesetzlichen Auflagen, die eine entsprechende Ausbildung des Bedienpersonals vorschreiben, wurden geschaffen, um Arbeitsunfälle zu vermeiden. Die Ausbildung in Theorie und Praxis wird durch ein Ausbildungszertifikat dokumentiert und muss regelmäßig erneuert werden. Die neue enercity-Dienstleistung trifft auf ein breit gefächertes Spektrum der Geschäftskunden und Handwerksbetriebe. Sie ist zugeschnitten z.B. auf Eigentümer oder Verantwortliche von Gewerbe- und Industrieunternehmen, Krankenhäusern, Schulen und Universitäten. Bauherren oder Generalunternehmer von Büro- und Verwaltungsgebäuden, Kaufhäusern und Verbrauchermärkten benötigen das Know-how ebenso wie Elektrofachkräfte oder elektrotechnisch unterwiesenes Personal in Bank- und Versicherungshäusern oder Hotels und Veranstaltungszentren. Kurz, praktisch jeder größere Geschäftskunde hat in seinem Unternehmen Bedarf für diese Spezialausbildungen rund um das Thema Strom.

Für Seminarteilnehmer bietet das Schulungszentrum die optimale Verbindung von Theorie und praktischen Übungen zur Spezialausbildung für das Arbeiten unter Spannung. War es bisher normalerweise der Fall, dass die Seminarbesucher ihren Stoff als Trockenübung vermittelt bekamen, so können sie im Übungs-Parcours des enercity SchulungsCenters das Gelernte sofort in der Praxis anwenden. Je nach dem individuellen Bedarf der Kunden dauern die Seminare einen bis zwei Tage. Auf Wunsch können die Seminare auch vor Ort beim Kunden abgehalten werden.

Das könnte Sie auch interessieren
  • Kosten

    Strom, Gas und Wasser in Hannover werden teurer

    Kunden der Stadtwerke Hannover müssen sich offenbar auf steigende Kosten einstellen. Der Strompreis soll sich zum 1. Oktober um 8,8 Prozent erhöhen, der Gaspreis um 4,7 Prozent und der Wasserpreis um 3,1 Prozent, wie ein Unternehmenssprecher am Donnerstag ankündigte.

  • Stromtarife

    enercity-Kraftwerksscheibe bei eBay versteigert

    Eine Kraftwerksscheibe auf Basis eines Großkundenprodukts der Stadtwerke Hannover wurde am Mittwoch für gut 21.000 Euro bei eBay versteigert. Bei dem Produkt handelt es sich um einen Strombezugsvertrag, welcher sich ähnlich der Beteiligung an einem realen Kohlekraftwerk verhält.

  • Energieversorung

    ares Energie-Direkt GmbH unterliegt vor dem Landgericht Hannover

    Die Stadtwerke Hannover erreichen ein Urteil auf Unterlassung wettbewerbswidriger werblicher Aussagen.

  • Energieversorung

    Man spricht deutsch

    Der "Verein Deutsche Sprache", Streitaxt deutscher Sprachkultur, hat zwölf Stromanbieter auf deren Umgang mit Sprache getestet.

  • Hochspannungsleitung

    Stadtwerke Hannover warnen vor Haustürgeschäften

    Betrüger unterwegs - "enercity"-Anbieter stellt klar: "Die Folgeverträge für Strom werden den Kunden per Post ins Haus geschickt".

Top