Wachstumsstrategie

Stadtwerke Flensburg verstärken Engagement im Beteiligungsgeschäft

Über eine eigene Beteiligungsgesellschaft, die Flensburg Förde Energie, wollen die Stadtwerke Flensburg am wachsenden Beteiligungsmarkt teilhaben. Die Ende 2004 gegründete Flensburg Förde Energie ist dabei besonders an kleinen und mittelständischen Unternehmen in energienahen Themen interessiert.

Strompreise© Andre Bonn / Fotolia.com

Flensburg (red) - Mit der Flensburg Förde Energie GmbH wollen die Stadtwerke Flensburg gezielt ihre Wachstumsstrategie und die Öffnung neuer attraktiver Märkte umsetzen. "Mit der Flensburg Förde Energie weiten wir unser Engagement auch auf das Umfeld der Energiemärkte aus. In erster Linie sind für uns Unternehmen interessant, die rund um die Wertschöpfungskette der Stadtwerke Flensburg angesiedelt sind. Die Spanne reicht von den Brennstoffen über die Energieerzeugung und -verteilung, den Vertrieb, die Abrechnung bis hin zu Energieserviceleistungen. So können wir unsere Kern-Kompetenzen nutzen und gleichzeitig unser Know how erweitern", erläuterte Matthias Wolfskeil, Geschäftsführer der Stadtwerke Flensburg.

Das Energieunternehmen will sich allerdings nur dort engagieren, wo neben einer attraktiven Rendite auch ein enger Bezug zum Kerngeschäft der Stadtwerke bestehe. Geplant sind laut Wolfskeil vor allem Minderheitsbeteiligungen in kleineren und mittleren Unternehmen im produzierenden Gewerbe und Dienstleistungsbereich.

Das könnte Sie auch interessieren
  • Hochspannungsmasten

    Stadtwerke Flensburg verlängern Preisgarantie

    Statt einem halben Jahr bekommen Neukunden der Strom-Produkte "Flensburg eXtra" und "Flensburg eXtra öko" jetzt ein ganzes Jahr Preisgarantie. Das Unternehmen will offenbar seine Kundenzufriedenheit weiter stärken.

  • Strompreise

    SW Flensburg: Strom für Kommunen in NRW

    Ab Januar 2007 liefern die Stadtwerke Flensburg für die nächsten drei Jahre Strom nach Nordrhein-Westfalen (NRW). Kunden des schleswig-holsteinischen Energieversorgers sind dabei öffentliche Gebäude wie Rathäuser, Schulen, Gemeindehäuser und Feuerwehren.

  • Hochspannungsmasten

    Stadtwerke Flensburg GmbH akquirieren Gebäudemanagement Schleswig-Holstein

    Der Stadtwerke Flensburg GmbH gelang es, sich auch gegen renommierte Wettbewerber durchzusetzen und die Stromversorgung der GMSH für die nächsten zwei Jahre zu übernehmen. Die GMSH ist eine rechtsfähige Anstalt des öffentlichen Rechts und erbringt sämtliche Bewirtschaftungsleistungen für die vom Land genutzten Liegenschaften.

  • Strompreise

    Auch STAWAG und Flensburg setzen auf team utilities/HAV

    Das Hausanschluss-Management des team utilities der cronos-Unternehmensgruppe etabliert sich als Standard für SAP IS-U/CCS - auch die Stadtwerke Flensburg GmbH und die Stadtwerke Aachen AG haben sich jetzt für das mySAP Utilities Add-on entschieden. Beide Unternehmen setzen das Einführungsprojekt größtenteils selbst um.

  • Strom sparen

    VEA: Überhöhte Netznutzungsentgelte verhindern Wettbewerb

    Der Wettbewerb auf dem Strommarkt kommt nicht in Gang. Grund dafür sind die hohen Netznutzungsentgelte. Diese Bilanz zieht jedenfalls der VEA, der in seiner neusten Untersuchung herausgefunden hat, dass die Energieversorgung Beckum die größten Preissenkungen und die Stadtwerke Sulzbach die größten Preiserhöhungen vollzogen haben.

Top