Stromkosten sparen

Stadtwerke Düsseldorf starten Energiesparprogramm für Bedürftige

Mit dem Einsparprogramm wollen die Stadtwerke Düsseldorf Bedürftigen zeigen, wie sie ihre Stromkosten senken können. Dazu gehören beispielsweise eine kostenlose Vor-Ort-Energieberatung. Voraussetzng für die Teilnahme an dem Programm ist die Befreiung der GEZ-Gebühren.

Stromnetz Ausbau© Thomas Aumann / Fotolia.com

Düsseldorf (red) - Durch einfache Einsparmaßnahmen können laut Markus F. Schmidt, Vorstandsvorsitzender der SWD, ohne Komfortverlust zwischen zehn und 20 Prozent des Strombedarfs im Haushalt eingespart werden.

Im Rahmen des Einsparprogramms für Bedürftige erhalten SWD-Kunden eine kostenlose Vor-Ort-Energieberatung, für die sonst eine Gebühr in Höhe von 50 Euro anfällt. Nach dieser lasse sich der Stromverbrauch um durchschnittlich 400 Kilowattstunden senken, was einer Entlastung von rund 80 Euro im Jahr entspreche. Nach erfolgter Beratung wird zudem ein so genannter Power-Safer kostenlos zur Verfügung gestellt. Dieser schaltet elektrische Geräte wie Fernseher, Satellitenanlagen etc. bei Nichtnutzung automatisch vollständig ab und spart somit die Energie für den Standby-Betrieb ein.

Insgesamt sei eine Einsparung von 100 bis 150 Euro pro Jahr realistisch, so Schmidt. Voraussetzung für die Teilnahme an dem Programm ist die Befreiung von den Rundfunk- und Fernsehgebühren. Zudem müssen die Teilnehmer seit mindestens zwei Jahren Kunden der Stadtwerke Düsseldorf sein. Das Programm startet zum 1. Juli 2008.

Das könnte Sie auch interessieren
  • Stromrechnung

    Nachrechnen: So teuer ist der Strom für Elektrogeräte

    Den Stromverbrauch von elektronischen Geräten zu ermitteln, ist gar nicht so einfach. Schließlich steht einem zumeist nur die Wattzahl als Angabe zur Verfügung. Gaming-PC können je nachdem, wie lange gespielt wird, richtig viel Strom verbrauchen. Eine Beispielrechnung zeigt, wie man den Verbrauch ausrechnen kann.

  • Tarife

    Deutsche verschwenden 7 Milliarden Euro beim Strom

    Beim Stromtarif-Wechsel können Verbraucher sparen – das haben die meisten längst mitbekommen. Ein aktuelles Ergebnis allerdings ist erschreckend: Die Deutschen verschenken knapp sieben Milliarden Euro, weil sie bei einem teuren Versorger bleiben, so eine Analyse von Verivox.

  • Hochspannungsleitung

    Tipp: Mit Stromeffizienz richtig Geld sparen

    Der Jahreswechsel ist ein beliebter Zeitpunkt, um gute Vorsätze zu fassen - zum Beispiel mehr Geld zurückzulegen. Die Initiative EnergieEffizienz verrät, wie man eine Menge Geld sparen kann, indem man gegen die Stromverschwendung in den eigenen vier Wänden vorgeht.

  • Energieversorung

    Energieverbrauch ist in zehn Jahren um 3,5 Prozent gestiegen

    Der Energieverbrauch in Deutschland hat in den vergangenen zehn Jahren um 3,5 Prozent angezogen. Ursache sind immer mehr Elektrogeräte und größere Wohnflächen. Das Umweltbundesamt ruft die Verbraucher auf, noch mehr Strom zu sparen als bisher.

  • Energieversorung

    SW Düsseldorf: Strom- und Erdgaspreise steigen

    Die Stadtwerke Düsseldorf werden bei ihren Strompreise zum Jahreswechsel die Mehrwertsteuererhöhung an ihre Kunden weitergeben. Zudem steigen aufgrund gestiegener Bezugskosten die Preise für Erdgas bereits zum 1. Oktober um etwa neun Prozent.

Top