Personalie

Stadtwerke-Aufsichtsrat verlängert Vertrag von Arbeitsdirektor Westerholz

Der Arbeitsdirektor der Stadtwerke Hannover AG, Jochen Westerholz, ist durch den Aufsichtsrat des Unternehmens auf Vorschlag des stellvertretenden Aufsichtsratsvorsitzenden und Betriebsratsvorsitzenden Rolf Mohr einstimmig für weitere fünf Jahre in diesem Amt bestätigt worden. Der 48-jährige Rechtsanwalt ist für den Zeitraum von August 2004 bis Juli 2009 zum Personalvorstand berufen.

Stromtarife© Gina Sanders / Fotolia.com

Wie der Aufsichtsratsvorsitzende Walter Meinhold und sein Stellvertreter mitteilen, seien der Aufsichtsrat und das Unternehmen hoch zufrieden mit der bisher geleisteten Arbeit. Rückblickend betrachtet sei die erstmalige Bestellung im Sommer 1999 ein "Glücksfall" für das Energieunternehmen gewesen. Jochen Westerholz wechselte von der Landesrechtsabteilung der Deutschen Angestellten Gewerkschaft in den Vorstand der Stadtwerke. Aus der Beratung von Energieunternehmen sowie deren Betriebsräten brachte er die Erfahrung mit, die in Hannover gesucht wurde. Der bis Ende 2005 laufende Interessenausgleich und Sozialplan, die Altersteilzeitregelung, neue Betriebsvereinbarungen zu Ideenmanagement und Telearbeit sowie eine Neukonzeption der Frauenförderung tragen die Handschrift des Arbeitsdirektors.

Das könnte Sie auch interessieren
  • Kosten

    Strom, Gas und Wasser in Hannover werden teurer

    Kunden der Stadtwerke Hannover müssen sich offenbar auf steigende Kosten einstellen. Der Strompreis soll sich zum 1. Oktober um 8,8 Prozent erhöhen, der Gaspreis um 4,7 Prozent und der Wasserpreis um 3,1 Prozent, wie ein Unternehmenssprecher am Donnerstag ankündigte.

  • Strom sparen

    Gaspreis sinkt bei den Stadtwerken Hannover

    Bei den Stadtwerken Hannover sinkt der Gaspreis zum April 2010. Gaskunden können dem Versorger zufolge bei einem Durchschnittsverbrauch von 21.000 kWh in einem Jahr 52 Euro sparen. Die Preissenkung soll in Form einer Bonuszahlung im Grundversorgungstarif und Gas&fix weitergegeben werden.

  • Strompreise

    Deutsche Post bleibt enercity-Kunde

    Der regionale Energieversorger Stadtwerke Hannover wird 170 Abnahmestellen der Deutschen Post AG, der Postbank AG und der DHL Solutions GmbH weiterhin jährlich mit 210 Gigawattstunden Strom versorgen. Das Unternehmen setzte sich bei der Ausschreibung erneut gegen internationale Mitbewerber durch.

  • Strom sparen

    Wechsel im Aufsichtsrat der Stadtwerke Hannover

    Der Aufsichtsrat der Stadtwerke Hannover hat zwei neue Mitglieder: Für den in den Ruhestand tretenden Thüga-Chef Dr. Dieter Nagel wird zukünftig sein Nachfolger Bernd Rudolph die Aufgaben wahrnehmen und der Oberbürgermeister von Hannover, Dr. Herbert Schmalstieg, wird durch Stadtrat Hans Mönninghoff ersetzt.

  • Hochspannungsleitung

    Stadtwerke Hannover AG verkaufen ihre Anteile an der Ampere AG

    Die Stadtwerke Hannover haben ihre Anteile am Berliner Strombroker Ampere wieder verkauft. Damit zogen sie die Konsequenzen aus den monatelangen Streits um das Vorgehen gegen die Fusion von E.ON und Ruhrgas. Während die Stadtwerke die Ministererlaubnis akzeptierten, reichte Ampere gegen den Willen des Mehrheitsaktionärs Klage ein.

Top