Stadtwerke Aachen mit neuem Öko-Angebot: "etagreen"

Strom sparen© Gina Sanders / Fotolia.com
Unter dem Namen "etagreen" offerieren die Stadtwerke Aachen (STAWAG) ihren Kunden ein neues Ökostrom-Angebot. "etagreen" ist eine "kleine Schwester" von "energreen", dem Ökostrom, der zu 100 Prozent aus regenerativen Quellen wie Sonne, Wind, Wasser oder Biomasse gewonnen wird. Dieses Angebot bietet die STAWAG seit Juni 1999 allen Kunden an.


Der Strommix bei "etagreen" besteht im Vergleich zu "energreen" nicht nur aus regenerativen Energiequellen, vielmehr ist - bis zu einem Anteil von 50 Prozent - auch Energie zugelassen, die aus Kraft-Wärmekopplungsanlagen (KWK) gewonnen wird. Die KWK-Anlagen müssen einen Jahresnutzungsgrad von mindestens 70 Prozent haben. Eines darf der unter dem Namen "etagreen" vertriebene Strom aber keinesfalls - und zwar aus Braunkohle- oder Atomkraftwerken stammen.


Umweltbewusste Kunden, die sich für etagreen entscheiden, bezahlen einen Aufschlag von 4,64 Pfennig pro Kilowattstunde. Für energreen beträgt der Aufschlag 9,28 Pfennig pro Kilowattstunde. Interessierte können ab einer Mindestmenge von 600 kWh/Jahr frei wählen, ob sie ihren ganzen Jahresenergiebedarf oder eine Teilmenge über "etagreen" bzw. "energreen" decken möchten.


Die erwirtschafteten Mittel aus dem Mehrpreis für beide Ökostromangebote fließen zu mindestens 80 Prozent in den Neubau von "regenerativen" Anlagen in der Region. Die restlichen maximal 20 Prozent fördern den Ausbau der Marken "etagreen" bzw. "energreen" sowie deren Zertifizierung.


Die Zertifizierung von "etagreen" und "energreen" erfolgte im Januar dieses Jahres nach den Kriterien des Grünen Strom Label e.V. Hierbei hat "energreen" das "Grüne Strom Label" in Gold und "etagreen" das "Grüne Strom Label" in Silber erhalten. Somit wurde von unabhängiger Stelle die Qualität beider Stromprodukte bestätigt.


Zurzeit vertreiben 37 Stadtwerke unter dem Dach der "Arbeitsgemeinschaft kommunaler Versorgungsunternehmen zur Förderung rationeller, sparsamer und umweltschonender Energieverwendung und rationeller Wasserverwendung im VKU" - kurz: ASEW - beide Ökostrom-Angebote. Die ASEW hat hierbei die Aufgabe der Markenentwicklung und der Zertifizierung übernommen.

Das könnte Sie auch interessieren
Top