Rahmenvertrag

Stabile Strompreise für Vereine in Mittelfranken

Gemeinsam mit der infra fürth GmbH bietet der Nürnberger Energieversorger N-ERGIE AG knapp 1300 Sportvereinen in Mittelfranken an, ihren Strom bis Ende 2008 zu einem Festpreis zu beziehen. Das Angebot sorge für Planungssicherheit und finanzielle Entlastung, teilten die Beteiligten mit.

Hochspannungsmasten© Günter Menzl / Fotolia.com

Nürnberg (red) - Strombezug mit einer Preisgarantie bis Ende 2008 ermöglicht ein gestern bei der N-ERGIE AG in Nürnberg unterzeichneter Rahmenvertrag. Das Angebot, das der Nürnberger Versorger gemeinsam mit der infra fürth GmbH realisiert hat, richtet sich an die knapp 1275 Sportvereine des Bayerischen Landes-Sportverbands e.V. (BLSV) im Sportbezirk Mittelfranken.

Die Sportvereine stünden unter hohem Kostendruck, erläuterte Hans Reißer, Vorsitzender des BLSV Sportbezirk Mittelfranken. Der neue Rahmenvertrag ermögliche es den Vereinen nun, ihren Strom bis zum 31.12.2008 zum Festpreis zu beziehen. "Damit gewinnen die Schatzmeister nicht nur ein sehr hohes Maß an Planungssicherheit, die Vereine werden auch finanziell entlastet", kommentierten die Beteiligten.

Der Vertrag tritt ab sofort in Kraft. Die Sportvereine werden direkt vom BLSV Sportbezirk Mittelfranken über das Angebot informiert. Sie haben dann bis zum 1. Juli Zeit, es anzunehmen. Das Angebot ist beschränkt auf das Netzgebiet der N-ERGIE und der mit der N-ERGIE kooperierenden Stadt- und Gemeindewerke in Mittelfranken sowie auf das Netzgebebiet der infra fürth.

Das könnte Sie auch interessieren
  • Stromrechnung

    Höhere Strompreise in München, Nürnberg und Augsburg

    Einwohner von München, Nürnberg oder Augsburg müssen in diesem Jahr für Strom deutlich tiefer in die Tasche greifen als bisher. Die Mehrkosten für eine Modellfamilie liegen nach Angaben der Versorger im zweistelligen Euro-Bereich. Auch die Gaspreise steigen in manchen Orten.

  • Ende-Mit-Kernenergie

    Vielen Deutschen wird die Energiewende zu teuer

    Der Atomausstieg und die damit verbundene Energiewende erfahren weniger Unterstützung in der deutschen Bevölkerung als noch vor einem Jahr. Laut einer Umfrage der GfK wären weniger Menschen bereit, die Maßnahmen für eine grüne Energieversorgung mit eigenen finanziellen Mitteln zu tragen, als das direkt nach der Katastrophe in Fukushima noch der Fall war.

  • Hochspannungsmasten

    Neues Stromangebot für Unternehmen

    Mit einem neuen Produkt will die N-ERGIE Aktiengesellschaft aus Nürnberg Unternehmen mit einem jährlichen Stromverbrauch ab etwa fünf Gigawattstunden gewinnen. Easy Index berücksichtigt bei der Preisberechnung das individuelle Stromlastprofil.

  • Energieversorung

    N-ERGIE AG: Tipps für die Weihnachtsbeleuchtung

    Auch vor den sogenannten "Gänsebratenspitzen" an den Weihnachtsfeiertagen müssen die deutschen Stromversorger die Energieproduktion hochfahren, denn die zahlreichen Lichterketten und Leuchtsterne in den deutschen Haushalten sollen erstrahlen. Die Nürnberger N-ERGIE gibt Tipps für eine bezaubernde Beleuchtung.

  • Strompreise

    Dubioses Gewinnspiel verärgert N-ERGIE Kunden

    In immer mehr Regionen taucht offensichtlich ein Gewinnspiel auf, bei dem es als Hauptpreis zwar zehn Jahre lang kostenlosen Strom zu gewinnen gibt, die Teilnehmer aber immer nur Verkaufsfahrten als "Trost"-Preise gewinnen. Jetzt hat sich auch die Nürnberger N-ERGIE AG davon distanziert - es gebe keinen Zusammenhang.

Top