Pläne

Sparprogramm: Kleinere Dienstwagen für RWE-Manager

Das Top-Management von RWE soll nach dem Willen von Vorstandschef Jürgen Großmann auf kleinere Dienstwagen umsteigen. Wie die "WAZ" berichtet, soll dieser Schritt vor dem Hintergrund des Sparprogramms erfolgen, mit dem bei RWE bis 2012 rund 1,2 Milliarden Euro weniger ausgegeben werden sollen.

Hochspannungsleitung© Gina Sanders / Fotolia.com

Essen (ddp-nrw/sm) - Großmann lässt sich laut Zeitung fortan statt in einer Mercedes S-Klasse in der kleineren E-Klasse chauffieren. Mit dem freiwilligen Verzicht will er an den Sparwillen seiner Manager-Kollegen appellieren. 77 Vorstandsmitglieder und Geschäftsführer von RWE fahren S-Klasse oder vergleichbare Modelle anderer Hersteller, wie etwa den Audi A 8. 35 Manager haben zudem Anspruch auf einen Fahrer.

Ein RWE-Sprecher bestätigte den Bericht auf ddp-Anfrage, wollte sich jedoch nicht zu Details äußern. Im Bereich Dienstwagen seien Einsparungen geplant.

Top