Bei Leipzig

Solon errichtet Megawatt-Solarkraftwerk für Geosol

Die Berliner Solon AG errichtet im Auftrag der Geosol Gesellschaft für Solarenergie mbH (Berlin) ein Solarkraftwerk mit einer Gesamtleistung von 3,4 Megawatt mit Solon-Movern. Der Solon-Mover ist eine zweiachsig nachgeführte, anschlussfertige Photovoltaikanlage aus dem Hause Solon.

Hochspannungsmasten© Günter Menzl / Fotolia.com

Berlin (red) - Das Kraftwerk entsteht in Borna bei Leipzig auf dem Gelände einer ehemaligen Brikettfabrik. Insgesamt werden dort 438 Solon-Mover mit einer Leistung zwischen 7 und 9,5 kW je Anlage installiert. Die Fertigstellung ist für Ende 2005 geplant. Neben dem Solarpark Gut Erlasee im fränkischen Arnstein mit einer Gesamtleistung von 12 Megawatt ist dies das zweite große Solarkraftwerk in Deutschland in diesem Jahr, in dem der Solon-Mover zum Einsatz kommt.

Darüber hinaus planen Solon und Geosol weitere gemeinsame Projekte in Spanien. Der Bau der ersten Anlage mit einer Leistung von einem Megawatt ist für den Jahresbeginn 2006 vorgesehen.

Das könnte Sie auch interessieren
  • Solarenergie

    Strommix im Juli: Gleiche Mengen an Atom- und Sonnenstrom

    Solaranlagen haben im vergangenen Monat erstmals soviel Strom erzeugt wie die Atomkraftwerke in Deutschland. Unter anderem waren es die günstigen Wetterbedingungen, die auch dazu führten, dass soviel Wind- und Sonnenenergie erzeugt werden konnte wie nie zuvor.

  • Hochspannungsleitung

    Lage im deutschen Stromnetz hat sich verbessert

    Trotz aller Warnungen von Kritikern der Energiewende ist ein großer Blackout im deutschen Stromnetz bisher ausgeblieben. Der neue Netzbericht zum vergangenen Winter zeigt, dass gerade im Süden die Lage schwierig ist. Eine Ohrfeige hat sich das Regierungspräsidium Darmstadt eingefangen.

  • Strom sparen

    Produktionsstart in Greifswalder Solarfabrik

    Die Berliner Solon AG hat heute in ihrer neuen Niederlassung in Greifswald die Herstellung von Solarmodulen aufgenommen. In einer früheren Fertigungshalle des Siemens-Konzerns werden künftig rund um die Uhr auf sechs Produktionslinien moderne Solarmodule unterschiedlicher Leistungsklassen hergestellt.

  • Energieversorung

    Espenhain: Industriestandort lässt die Sonne rein

    Shell Solar hat gestern in Anwesenheit des sächsischen Umweltministers Steffen Flath und des Bundesumweltministers Jürgen Trittin eine 15 Hektar große Solaranlage auf einer Alt-Deponie eines Braunkohletagebaus bei Leipzig in Betrieb genommen. Die über 33 500 Solarmodule haben eine Leistung von fünf Megawatt.

  • Stromnetz Ausbau

    Mega-Solarstromkraftwerk geht in Leipzig ans Netz

    Heute geht in Espenhain bei Leipzig das nach Angaben der Betreiber weltgrößte Solarstromkraftwerk ans Netz. Nach Angaben von Shell hat das aus 33 500 Solarmodulen bestehende Kraftwerk eine Leistung von fünf Megawatt und erspart der Umwelt Emissionen von jährlich etwa 3700 Tonnen Kohlendioxid.

Top