Moverlieferung

Solon baut Spaniengeschäft aus

Für insgesamt 32 Millionen Euro wird der Berliner Solaranlagenhersteller Solon seine Solar-Mover ab Januar 2006 nach Spanien liefern. Der Solon-Mover ist ein industriell hergestelltes, anschlussfertiges Photovoltaiksystem, bei dem die Solarmodule dem Sonnenstand nachgeführt werden.

Stromnetz Ausbau© Thomas Aumann / Fotolia.com

Berlin (red) - Der Berliner Solaranlagenhersteller Solon AG hat mit der spanischen Firma Ecotécnia, S.Coop., einen Vertrag über die Lieferung von Solon-Movern mit einem Gesamtvolumen von 32 Millionen Euro abgeschlossen. Die Lieferungen beginnen im Januar und erfolgen über das Jahr 2006 verteilt.

Die Vereinbarung sieht zudem weiter vor, dass die Endfertigung der Solon-Mover durch Ecotècnia vorgenommen wird. Nach der kürzlich veröffentlichten Vereinbarung mit Geosol Ibérica ist dies der zweite große Vertrag über die Lieferung von Movern für den spanischen Markt.

Der Solon-Mover ist ein industriell hergestelltes, anschlussfertiges Photovoltaiksystem, bei dem die Solarmodule dem Sonnenstand nachgeführt werden. Auf diese Weise lassen sich deutliche Mehrerträge gegenüber fest installierten Solaranlagen erzielen.

Das könnte Sie auch interessieren
  • Strom sparen

    Produktionsstart in Greifswalder Solarfabrik

    Die Berliner Solon AG hat heute in ihrer neuen Niederlassung in Greifswald die Herstellung von Solarmodulen aufgenommen. In einer früheren Fertigungshalle des Siemens-Konzerns werden künftig rund um die Uhr auf sechs Produktionslinien moderne Solarmodule unterschiedlicher Leistungsklassen hergestellt.

Top