Solon AG wirft Schatten auf Berliner Abgeordnetenbüros

Stromnetz Ausbau© Thomas Aumann / Fotolia.com
Die Solon AG für Solartechnik, Berlin, wird für die Bundesbaugesellschaft Berlin die geplante Shadow-Voltaik-Anlage auf dem neuen Jakob-Kaiser-Haus (Dorotheenblöcke) im Berliner Regierungsviertel errichten. Das Systemhaus für Photovoltaik ist beauftragt, den künftigen Gebäudekomplex des Deutschen Bundestages mit einer kombinierten Anlage für Solarstrom und Sonnenschutz auszustatten.



Besonderheit der von der Solon-Systemgruppe geplanten kombinierten Anlage zur Solarstromerzeugung und Verschattung ist der integrierte Sonnenschutz für die künftigen Abgeordnetenbüros des Deutschen Bundestages an der Dorotheenstraße in Berlin-Mitte.



Das Solon-Tochterunternehmen SolarWerk GmbH, Teltow, wird 140 Hochleistungsmodule für die Solarstromerzeugung herstellen und für den Großauftrag zuliefern. Die geplante Gesamtleistung der projektierten Anlage beträgt 45 kWp. Das Auftragsvolumen liegt bei netto rund 875.000 Mark. Baubeginn ist voraussichtlich im April kommenden Jahres, die Inbetriebnahme ist für Mai 2000 vorgesehen.



Die Solon AG für Solartechnik baut mit dem neuen Großauftrag für das Jakob-Kaiser-Haus ihre Marktführung bei Solarstromanlagen für Bundesbauten auf mehr als 60 Prozent aus. Zur Zeit produziert die Solon AG die Module für die neue 123 kWp starke Solaranlage auf dem Paul-Löbe-Haus (Alsenblöcke). Zu den Referenzen der Solon-Gruppe in der Hauptstadt gehören unter anderem die Solaranlagen auf dem Bundespräsidialamt in Berlin-Tiergarten sowie auf dem Auswärtigen Amt und den Ministerien für Wirtschaft, Verkehr, Bildung sowie Landwirtschaft in Berlin-Mitte.

Das könnte Sie auch interessieren
  • Solaranlage

    Solarstromspeicher: Bayern und NRW liegen vorn

    Batteriespeicher für Photovoltaikanlagen sind besonders in den großen Bundesländern beliebt, zeigt eine Studie. Demnach haben die Deutschen in Bayern und Nordrhein-Westfalen 2014 die meisten Anlagen installiert. Die Speicher können einen wichtigen Beitrag zur Netzstabilität leisten.

  • Solarstrom

    Solaranlagen: Zahl der Förderanträge ist gestiegen

    Die Förderung von Solaranlagen steht in Deutschland hoch im Kurs: Die Zahl der Anträge hat im Juni und Juli im Vergleich zum Vorjahr um 30 Prozent zugenommen. Die Zuschüsse für die Anlagen sind aber auch deutlich erhöht worden und für diverse energetische Optimierungen gibt es Boni.

  • Energieversorung

    Solar - na klar!

Top