SOLON AG: Produktion auf drei Linien weiter ausgebaut

Hochspannungsleitung© Gina Sanders / Fotolia.com
Die SOLON AG für Solartechnik, Berlin, hat ihre nach EU-Umweltstandards zertifizierte Produktion auf drei Solarmodul-Fertigungslinien erhöht. Hierfür wurde ein weiterer Laminator für die Modulproduktion am Stammsitz Berlin-Kreuzberg in Betrieb genommen. Neben zwei Industriestraßen für die Fertigung von Standard- und Sondermodulen der SOLON hat die SolarWerk ihre Produktion von SOLO-Dachsystemen an den Stammsitz der SOLON-Gruppe nach Berlin verlegt. Das Brandenburgische Moduldesign- und Produktionsunternehmen wird in die SOLON AG integriert und als Produktmarke aufgebaut. Zudem wird die Kapazität im Berliner SOLON-Werk auf einen Drei-Schicht-Betrieb ausgebaut. Damit erhöht sich die Modulproduktionskapazität auf insgesamt 6 MW. Für das kommende Jahr ist eine Verdoppelung der gefertigten Modulleistung auf 12 MW geplant. Dazu wird der Produktionsstandort Berlin nochmals erweitert.


Zum Ausbau der Produktions- und Vertriebskapazitäten und des externen Wachstums sowie in Vorbereitung des Wechsels an den geregelten Markt führt die Aktiengesellschaft in diesen Tagen eine genehmigte Kapitalerhöhung aus 1999 durch. Dabei gibt die SOLON AG gemeinsam mit einem Bankenkonsortium unter Führung der MWB Handelsbank, München, insgesamt 306 250 neue Stückaktien aus, die bundesweit bei allen Geldinstituten gezeichnet werden können. Aktionäre der SOLON AG haben ein Bezugsrecht für die neuen Wertpapiere im Verhältnis 10:1.

Top